Initiative Digital Zurich 2025 gestartet

Initiative Digital Zurich 2025 gestartet

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Juli 2015 - Die Standortinitiative Digital Zurich 2025 ist lanciert. Geplant sind unter anderem ein Digital-Kongress mit globaler Ausstrahlung, ein Investor Summit und eine Creative & Digital Academy.
Initiative Digital Zurich 2025 gestartet
(Quelle: Ringier)
Im Januar sickerten erste Details zu einer Initiative mit Namen "Digital Zurich 2025" durch. Nun ist der Startschuss zur Initiative, deren Ziel es ist, den Grossraum Zürich als digitalen Standort zu stärken und als attraktiven Standort für digitale Start-ups, Unternehmen und Talente zu positionieren, erfolgt.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden bereits verschiedene konkrete Massnahmen definiert. Einerseits will man im Raum Zürich einen jährlich stattfindenden Digital-Kongress mit globaler Ausstrahlung lancieren. Basis dafür soll das bereits erfolgreich positionierte Zürcher Worldwebforum sein. Ausserdem wird ein "Swiss Investor Summit" ins Leben gerufen, der am Flughafen Zürich stattfinden und an dem ausgewählte Schweizer Start-ups mit globalem Wachstumspotential auf internationale Investoren treffen sollen. Und auch der Auf- und Ausbau eines Start-up-Accelerator-Programmes ist geplant.

Weiter plant man die "Swiss Creative & Digital Academy", in der man das Know-how und die Kräfte von Hochschulen, Branchenexperten und ICT-Unternehmen bündeln will, sowie die Unterstützung des Auftritts der Schweiz als Partnerland an der Cebit 2016 in Hannover.
"Der Grossraum Zürich erfüllt die Voraussetzungen, zu einem in Europa führenden Standort für digitale Innovation zu werden. Dies ist das Ziel von Digital Zurich 2025. Namhafte Vertreter der Schweizer Wirtschaft tragen diese Idee konsequent mit und engagieren sich. Dazu die Stadt und der Kanton Zürich. Dank ihnen startet diese wichtige Initiative nun", erklärt Marc Walder (Bild), CEO von Ringier und Vorsitzender des Lenkungsausschusses Digital Zurich 2025.

Neben Walder sitzen mit Economiesuisse-Präsident Heinz Karrer, Google-Schweiz-Chef Patrick Warnking, Post-Chefin Susanne Ruoff, FDP-Nationalrat und ICT-Unternehmer Ruedi Noser, Swisscom-CEO Urs Schäppi und UBS-Schweiz-Chef Lukas Gähwiler noch ein paar weitere namhafte Persönlichkeiten im Lenkungsausschuss der Initiative. Die Projektleitung wurde der Jungunternehmerin Sunnie J. Groeneveld, Mitgründerin und CEO von Inspire 925, übertragen.

Zum Gründungsgremium von Digital Zurich 2025 gehören die ETH Zürich, Ernst & Young Schweiz, Google Switzerland, Leonteq, Migros, Die Mobiliar, Oliver Wyman, Die Schweizerische Post, Ringier, SBB, SIX, Swiss, Swisscom, Swiss Life, UBS und Ruedi Noser. Die Schirmherrschaft übernehmen die Stadt Zürich, vertreten durch Stadtpräsidentin Corine Mauch, der Kanton Zürich, vertreten durch Regierungsrätin Carmen Walker Späh, und der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse, vertreten durch Heinz Karrer. (mv)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER