x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

IT-Ausgaben im EMEA-Raum sinken 2020 um 6,5 Prozent, steigen 2021 um 2,8 Prozent

IT-Ausgaben im EMEA-Raum sinken 2020 um 6,5 Prozent, steigen 2021 um 2,8 Prozent

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. November 2020 - Laut Zahlen vor Gartner werden die IT-Ausgaben im EMEA-Raum dieses Jahr 6,5 Prozent unter dem Vorjahr liegen. Für 2021 wird Wachstum prognostiziert.
IT-Ausgaben im EMEA-Raum sinken 2020 um 6,5 Prozent, steigen 2021 um 2,8 Prozent
(Quelle: Gartner)
Die Marktforscher von Gartner prognostizieren für dieses Jahr ein Minus der IT-Ausgaben von 6,5 Prozent. Als Grund für die geringeren Investitionen wird nebst der Coronapandemie auch der Brexit angegeben.

Alles in allem rechnet Gartner damit, dass im laufenden Jahr 1,046 Billionen Dollar für IT ausgegeben werden, nach 1,118 Billionen im letzten Jahr. Am stärksten rückläufig sind laut Gartner die Investitionen in Devices, die heuer um 15,1 Prozent auf 168,3 Milliarden Dollar schrumpfen. In Datacenter-Systeme werden 7,7 Prozent weniger investiert, was 49,8 Milliarden entspricht. Bei IT-Services beträgt der Rückgang 7,0 Prozent auf 284,7 Milliarden, bei Enterprise Software 4,1 Prozent auf 123,4 Milliarden und bei Communication Services 2,7 Prozent auf 420 Milliarden Dollar.

Für 2021 geht Gartner für den EMEA-Raum wieder von Wachstum aus, die IT-Ausgaben sollen um 2,8 Prozent zulegen. Mit einem Plus von 6,1 Prozent am stärksten soll das Wachstum bei Enterprise Software ausfallen (130,8 Mia. Dollar). Für Datacenter-Systeme werden 2021 4,1 Prozent mehr ausgegeben (51,9 Mia. Dollar). Bei IT-Services beträgt das prognostizierte Wachstum 2,5 Prozent auf 292 Milliarden Dollar, für Communication Services werden 2,2 Prozent mehr ausgegeben, nämlich 429,5 Milliarden Dollar. Und bei den Devices schliesslich soll das Wachstum 1,7 Prozent (171,2 Milliarden) betragen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

EMEA-PC-Markt wächst um 11,7 Prozent
23. Oktober 2020 - Laut IDC stiegen die EMEA-PC-Verkäufe im Q3 um 11,7 Prozent. Für den markanten Absatzzuwachs zeichnete primär der Notebook-Verkauf im Consumer-Umfeld verantwortlich.
Smart-Home-Markt gibt um 7,2 Prozent nach
13. Oktober 2020 - Laut IDC wurden im zweiten Quartal im EMEA-Raum zwar 7,2 Prozent weniger Smart-Home-Geräte verkauft, doch wird dem Marktbereich über die nächsten Jahre hinweg eine positive Zukunft prognostiziert.
EMEA-Server-Ausgaben sinken um 5,8 Prozent gegenüber Vorjahr
5. Oktober 2020 - Die Ausgaben für Server sind in der EMEA-Region im 2. Quartal 2020 gesunken. Deutlich zu erkennen sind auch die Auswirkungen von Covid-19 auf das Marktsegement.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER