x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

EMEA-PC-Markt wächst um 11,7 Prozent

EMEA-PC-Markt wächst um 11,7 Prozent

(Quelle: SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Oktober 2020 - Laut IDC stiegen die EMEA-PC-Verkäufe im Q3 um 11,7 Prozent. Für den markanten Absatzzuwachs zeichnete primär der Notebook-Verkauf im Consumer-Umfeld verantwortlich.
Wie die Analysten von IDC melden, konnte der PC-Markt in Europa, Nahem Osten und Afrika im Q3 ein starkes Wachstum verzeichnen. Der zwischen Juli und September erzielte Absatz lag mit 21 Millionen Desktops, Notebooks und Workstations 11,7 Prozent über dem Vergleichswert des Vorjahres. Für das starke Absatzplus zeichnet ausschliesslich der Consumer-Bereich verantwortlich, der um 30 Prozent zulegte, während die Verkäufe in die Unternehmen sich mit rund minus 2 Prozent leicht rückläufig entwickelte.

Betrachtet man den westeuropäischen Markt allein, weist IDC für diesen einen Absatzzuwachs von 10,2 Prozent aus. Bei den Desktops brachen die Verkäufe mit minus 52 Prozent allerdings regelrecht weg, während umgekehrt der Notebook-Absatz fast 25 Prozent über dem Vorjahresquartal zu liegen kam.

An der Reihenfolge der führenden PC-Hersteller hat sich derweil nichts geändert. Angeführt wird der EMEA-Markt nach wie vor von HP mit 5,3 Millionen verkauften Rechner. Damit lag man rund 2 Prozent hinter dem Vorjahresabsatz zurück, wodurch sich der Marktanteil von 28,7 auf 25,1 Prozent verringerte. Auch Lenovo konnte mit einem Absatzplus von 3,5 Prozent weitaus weniger zulegen als der Gesamtmarkt, wodurch der Marktanteil auf 23,4 Prozent nachgab. Dell auf dem dritten Platz musste einen Verkaufsrückgang von 6,6 Prozent gewärtigen, womit sich der Anteil auf 10,9 Prozent verringerte. Einen gewaltigen Absatzzuwachs von 66 Prozent konnte schliesslich Asus einfahren und der Marktanteil kletterte von 6,4 auf 9,5 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Verkäufe steigen im dritten Quartal um 3,6 Prozent - exklusive Chromebooks
13. Oktober 2020 - Der PC-Markt läuft, wie schon lange nicht mehr, besonders im Bildungsbereich und fürs Entertainment werden deutlich mehr Rechner gekauft. Und dabei sind die Chromebooks noch nicht einmal eingerechnet.
Gaming-Markt profitiert von Covid19
2. Oktober 2020 - Der Home-Office-Zwang führt dieses Jahr zu einem markanten Zuwachs bei den Verkäufen von Gaming-PCs und -Monitoren. IDC rechnet mit einem Absatzplus von über 16 Prozent.
Consumer-PC-Markt im Juli und August 2020 stark
21. September 2020 - Aufgrund der Coronakrise legte der Absatz von PCs und Notebooks im westeuropäischen Consumer-Retail und E-Tail in den ersten zwei Monaten des dritten Quartals 2020 mit einem gesamthaften Plus von 39 Prozent deutlich zu.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER