x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Trump droht mit Sanktionen gegen Chip-Hersteller SMIC, Aktie taucht

Trump droht mit Sanktionen gegen Chip-Hersteller SMIC, Aktie taucht

(Quelle: SMIC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. September 2020 - Dem chinesischen Chip-Hersteller SMIC droht ein Eintrag in die Blacklist der USA und damit weitreichende Sanktionen. Die Aktie des Unternehmens verlor in der Folge massgeblich an Wert und Experten prognostizieren eine düstere Zukunft für den Hersteller.
Die Administration von US-Präsident Donald Trump zieht in Erwägung, den chinesischen Chip-Hersteller Semiconductor Manufacturing International Corp (SMIC) auf die Blacklist zu setzen. Damit würden die Sanktionen, die derzeit unter anderem Huawei betreffen ("Swiss IT Reseller" berichtete), auch für den chinesischen Chip-Riesen SMIC gelten. Dies berichtet "Reuters" mit Bezug auf Quellen aus Washington. In der Folge der Ankündigung fielen die Aktion von SMIC entsprechend: An der Börse in Hong Kong verlor die Aktie mehr als 22 Prozent an Wert, in Shanghai wurde ein Kursverlust von 11 Prozent verzeichnet. Die USA vermuten Verbandlungen zwischen SMIC und der chinesischen Befreiungsarmee, das Unternehmen streitet derweil jegliche Verbindungen ab.

Die Sanktionen könnten jedoch auch die US-Wirtschaft empfindlich treffen: Rund die Hälfte der Zulieferer von SMIC sind in den USA stationiert und auch europäische Firmen sollen als Teil der Lieferkette betroffen sein. Experten schätzen die Situation von SMIC als kritisch ein. Der bereits grosse Rückstand auf den Hauptkonkurrenten – den taiwanesischen Chip-Hersteller TSMC – könnte sich weiter vergrössern und die Sanktionen gar das Aus für das chinesische Unternehmen bedeuten. (win)

Weitere Artikel zum Thema

AMD patentiert heterogene Chips für Smartphones
12. August 2020 - Um bei mobilen Geräten sowohl Leistung wie auch Akkulaufzeit zu gewährleisten, feilt AMD an einem Chip, der leistungsstarke und energiesparende Rechenkerne kombiniert.
TSMC erhöht Umsatzprognose und investiert kräftig
20. Juli 2020 - Der Chiphersteller TSMC konnte den Umsatz im zweiten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um fast 29 Prozent steigern. Auch beim Gewinn legte das taiwanesische Unternehmen zu – um satte 81 Prozent.
Weitere US-Sanktionen: TSMC darf keine Chips mehr an Huawei verkaufen
18. Mai 2020 - US-Präsident Trump hat die Sanktionen gegen Huawei weiter verschärft. In der Folge verliert das chinesische Unternehmen seinen wichtigsten Chip-Lieferanten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER