Cablecom von Sunrise angezeigt

Cablecom von Sunrise angezeigt

(Quelle: UPC Cablecom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. September 2015 - Intransparente Preise lautet der Vorwurf, den Sunrise gegen UPC Cablecom erhebt. Deshalb hat das Telekomunternehmen seinen Konkurrenten nun angezeigt.
Sunrise wirft UPC Cablecom vor, Preise nicht transparent auszuweisen. Das hat den Telekomkonzern nun dazu veranlasst, sich beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) zu beschweren und zudem Anzeige gegen den Konkurrenten zu erheben. Diese Nachricht geht aus verschiedenen Medienberichten hervor und gegenüber der "Schweiz am Sonntag" soll Sunrise die Meldung zudem bestätigt haben.

Hintergrund des Vorwurfs der intransparenten Preise ist, dass beim Grossteil der Cablecom-Kunden die Kosten für die Anschlussgebühr über die Mietnebenkostenabrechnung laufen – dadurch könnte bei Kunden der Eindruck entstehen, weniger für das Cablecom-Abo zu zahlen als es tatsächlich der Fall ist.

Erst Anfang des Monats gab der Preisüberwacher bekannt, die Überwachung der Grundgebühren von UPC Cablecom aufzugeben (Swiss IT Reseller berichtete). Der Preisüberwacher erklärte: "Insbesondere aufgrund des Wechsels von analogem Fernsehen hin zu digitalem Fernsehen und mit dem Eintritt von Swisscom in den digitalen TV-Bereich gibt es nun mehrere TV-Anbieter, und es hat ein grundlegender Wandel hin zum TP-Anschluss-Markt stattgefunden. Die derzeit vorliegenden Informationen deuten stark darauf hin, dass der Wettbewerb funktioniert." (aks)

Weitere Artikel zum Thema

"Bilanz"-Telekom-Rating: Sunrise und die "Kleinen" an der Spitze
7. September 2015 - Peoplefone, Sunrise und zwei Mal Quickline führen das "Bilanz"-Telekom-Rating für Geschäftskunden an, während bei den Privatkunden Netstream, Talktalk, Netplus und nochmals Sunrise an der Spitze stehen.
"Der Wettbewerb funktioniert": Preisüberwacher gibt UPC-Cablecom-Grundgebühr frei
1. September 2015 - Die Grundgebühr von UPC Cablecom untersteht nicht weiter der Kontrolle des Preisüberwachers. Dies, weil durch die Angebote von Swisscom und Sunrise der Wettbewerb spiele.
UPC Cablecom will Kundendaten für Werbezwecke nutzen
31. August 2015 - UPC Cablecom will ab September die Daten der Kunden ins Ausland geben, wo sie für Werbezwecke genutzt werden sollen. Jetzt untersucht der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER