Swiss steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

Swiss steigt ins Mobilfunkgeschäft ein

(Quelle: Swiss)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Oktober 2014 - Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss bietet mit Swiss Mobile ab sofort eine eigene Prepaid-Lösung für das Telefonieren und Surfen im Ausland an.
Die etablierten Schweizer Mobilfunkanbieter haben einen neuen Herausforderer, zumindest was das Telefonieren und Surfen im Ausland angeht. Die Schweizer Fluggesellschaft Swiss lanciert nämlich eine eigene, internationale Prepaid-SIM-Karte und verspricht auf ihrer Website nichts weniger als die weltweit tiefsten Roaming-Gebühren beim Telefonieren und Surfen.

Swiss Mobile ermöglicht laut Medienmitteilung das Telefonieren und Surfen in über 180 Ländern, wobei angeblich mehreren Ländercodes geladen werden können und das Call-Back-Verfahren genutzt wird, um die Roaming-Kosten zu senken. Telefonate innerhalb der EU, Südafrika oder Australien sollen so beispielsweise nur 14 Rappen pro Minute kosten, das Surfen 10 Rappen pro Megabyte. Innerhalb der Schweiz soll das Telefonieren mit der 29.90 Franken teuren SIM-Karte – wobei 20 Franken davon als Startguthaben zur Verfügung stehen – derweil 19 Rappen pro Minute kosten, das Surfen ebenfalls 10 Rappen pro Megabyte. Eingehende Anrufe aus über 50 Ländern sollen kostenfrei sein.

Neben diesen Tarifen bietet Swiss auch Datenpakete an. 100 MB für 30 Tage kosten in Europa 9 Franken, 200 MB 17 Franken und 500 MB 39 Franken. In den USA sind 19 Franken für 100 MB und 39 Franken für 250 MB fällig.

Die neue Swiss-Mobile-SIM-Karte kann ab sofort online bestellt werden und soll ab 1. November auch an Bord verkauft werden. Erhältlich ist sie in allen Grössen. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Orange senkt Preise für Prepaid-Kunden
30. Juli 2014 - Prepaid-Kunden von Orange profitieren ab 1. August von günstigeren Anrufkonditionen. Ausserdem können sie neu die Go-Europe- und Go-World-Roaming-Optionen zum gleichen Preis beziehen wie Postpaid-Kunden.
So wird Mobilfunknutzung im Ausland nicht zur Kostenfalle
10. Juni 2014 - Laut dem Internet-Vergleichsdienst Comparis.ch ist das Surfen und Telefonieren im Ausland deutlich billiger geworden. Wer allerdings keine Roaming-Option und Datenpakete dazu bucht, läuft dennoch Gefahr, eine gesalzene Rechnung präsentiert zu bekommen.
Orange senkt Roaming-Gebühren
19. Mai 2014 - Bei Orange kosten SMS und Telefonate in Europa und der Welt für 5 respektive 15 Franken pro Monat neu gleich viel wie in der Schweiz (Standardtarif). Zudem gibt es auch neue Pakete für das Datenroaming.
Swisscom senkt Roaming-Preise noch einmal
14. Mai 2014 - Auf die Sommerferien hin senkt Swisscom die Preise für die Handynutzung in Europa noch einmal. Der Standardpreis fürs Telefonieren in Europa sinkt von 75 auf 50 Rappen pro Minute.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER