Smartphone-Absatz geht um 6 Prozent zurück
Quelle: Pixabay

Smartphone-Absatz geht um 6 Prozent zurück

Im dritten Quartal ging der weltweite Absatz von Smartphones aufgrund der Chip-Verknappung um 6 Prozent gegenüber Vorjahr zurück. Angeführt wird der Markt nach wie vor von Samsung mit einem Anteil von 23 Prozent.
15. Oktober 2021

     

Infolge der zunehmenden Komponentenverknappung gingen die Smartphone-Verkäufe im dritten Quartal um 6 Prozent zurück, so eine Erhebung des Marktforschungsinstituts Canalys. Laut Analyst Ben Stanton hat die Entwicklung zur Folge, dass die Produzenten von Chipsets nun die Preise erhöhen, um das Gleichgewicht zwischen Nachfrage und Angebot wieder in Einklang zu bringen. Dennoch gehen die Marktforscher davon aus, dass die Chip-Verknappung noch weit ins kommende Jahr andauern wird.


Auf die Marktanteile der wichtigsten Smartphone-Hersteller hat die Entwicklung allerdings wenig Einfluss. Laut vorläufigen Zahlen wird der Markt nach wie vor von Samsung angeführt mit einem unveränderten Marktanteil von 23 Prozent. Dazugewinnen konnte derweil Apple auf dem zweiten Platz. Der Marktanteil des iPhone-Herstellers kletterte innert Jahresfrist von 12 auf 15 Prozentpunkte. Auf den weiteren Plätzen liegen quasi unverändert Xiaomi, Vivo und Oppo mit Marktanteilen von 14 respektive je 10 Prozent. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Gebrauchte Smartphones von Mobilezone erreichen Marktanteil von 1 Prozent

11. Oktober 2021 - Seit einem Jahr verkauft Mobilezone gebrauchte und wiederaufbereitete Smartphones unter der Marke Jusit. Nun teilt das Unternehmen mit, dass fast 1 Prozent aller seiner in der Schweiz verkaufter Smartphones Jusit-Geräte sind.

Huawei schreibt Rekordverluste mit Smartphones

25. September 2021 - Die Auswirkungen der US-Sanktionen bescheren Huawei Rekordverluste im Smartphone-Geschäft. Nun sollen neuen Geschäftsfelder erschlossen werden.

Weltweite Smartphone-Produktion ist rückläufig

6. September 2021 - Im zweiten Quartal des Jahres wurden weltweit rund 307 Millionen Smartphones produziert. Dies entspricht einem Rückgang von 11 Prozent gegenüber dem vorangehenden Quartal.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER