Shanku Niyogi übernimmt Leitung von Github

Shanku Niyogi übernimmt Leitung von Github

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Februar 2019 - Microsoft hat für die Leitung der Entwicklerplattform Github den ehemaligen Google-Manager Shanku Niyogi an Bord geholt. Niyogi war bereits in den Jahren 1998 bis 2016 für den Redmonder Technologiekonzern tätig.
Shanku Niyogi übernimmt Leitung von Github
(Quelle: Github)
Vergangenes Jahr hat Microsoft die Entwickler-Plattform Github zum Preis von 7,5 Milliarden Dollar übernommen ("Swiss IT Reseller" berichtete). Um die Roadmap der Plattform voranzutreiben, hat Microsoft jetzt Shanku Niyogi an Bord geholt, der in der Position eines Senior Vice President für Entwicklung der Plattform und die Produktstrategie verantwortlich zeichnen wird.

Niyogi war vor seinem Wechsel zu Microsoft seit Dezember 2017 als Director of Product Management bei Google für die Entwicklerwerkzeuge von Googles Cloud Platform verantwortlich und davor war er für Chef Software als Vice President Product tätig. In den Jahren 1998 bis 2016 arbeitete er ebenfalls für den Redmonder Technologiekonzern und war zuletzt als Engineering General Manager mit der Entwicklung von Visual Studio beschäftigt.

"Ich bin zu Github gestossen, weil ich an deren einzigartige Mission glaube: Personen und Code über jegliche Grenzen hinweg miteinander zu verbinden", kommentiert Niyogi seine neue Tätigkeit. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

EU gibt grünes Licht für Übernahme von Github durch Microsoft
22. Oktober 2018 - Nun ist es amtlich: Die EU billigt den Kauf des Entwicklerportals Github durch Microsoft. Somit können sich die Redmonder Github für eine Summe von 7,5 Milliarden Dollar einverleiben.
EU entscheidet zugunsten des Github-Deals von Microsoft
8. Oktober 2018 - Die Wettbewerbskommission der Europäischen Union soll angeblich zugunsten des Kaufs von Github durch Microsoft entschieden haben und die Übernahme bewilligen.
Also doch: Github geht an Microsoft
5. Juni 2018 - Github geht an Microsoft. Der Softwareriese hat ein entsprechendes Abkommen mit der Entwicklerplattform geschlossen und bezahlt für die Übernahme 7,5 Milliarden Dollar in Aktien.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER