Zwei Tage Schnäppchenaktion bei Digitec: HPs Touchpad unter 200 Franken
Quelle: HP

Zwei Tage Schnäppchenaktion bei Digitec: HPs Touchpad unter 200 Franken

Bei Digitec steht morgen Mittwoch sowie am Donnerstag eine Aktion mit HPs Touchpad auf dem Programm. Mehrere Hundert Stück sollen zu Preisen unter 200 Franken verkauft werden.
1. November 2011

     

Digitec hat für morgen Mittwoch sowie für Donnerstag eine Aktion mit dem HP-Auslauf-Tablet Touchpad angekündigt. Ab der kommenden Nacht wird das aktuelle Angebot des Tages durch das Touchpad von HP ausgetauscht. Man habe die Touchpads extra für die Kunden zurückgehalten und noch mehrere Hundert Stück an Lager, so Stefanie Hynek, PR Manager bei Digitec, gegenüber "Swiss IT Magazine".


Damit möglichst viele Kunden profitieren könnten und die Geräte nicht wie bei Touchpad-Aktionen im Ausland nach einer halben Stunde vergriffen seien, wird Digitec die Touchpads tröpfchenweise verfügbar machen und immer wieder eine bestimmte Anzahl zum Kauf frei geben, erklärt Stefanie Hynek, und fügt an: "Die Preise werden die 200-Franken-Grenze nicht überschreiten – ein national unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis!"
Offiziell sind die Touchpads gar nie in der Schweiz erschienen. HP hatte bereits vor dem offiziellen Release bekanntgegeben, dass man die WebOS-Tablets einstellen werde. Danach hat HP das Tablet in den Ländern, in denen das Gerät bereits verkauft wurde, zu Ramschpreisen feilgeboten. In Deutschland kostete die 16-GB-Version noch 99, die 32-GB-Version 129 Euro. Inzwischen ist das Tablet aber fast überall ausverkauft, und selbst ab den HP-Lagerbeständen gibt es keinen Nachschub mehr.


Digitec hat die anstehende Aktion im Vorfeld via Social-Media-Kanälen gepusht und auf Facebook beispielsweise die Fans abstimmen lassen, ob zuerst die 16- oder die 32-GB-Version zum Verkauf freigegeben werden soll, wie Hynek (Bild) weiter erklärt. So hat es sich ergeben, dass am Mittwoch die 16-GB-Version verkauft wird, und am Donnerstag die 32-GB-Ausführung. Auf Facebook wird Digitec auch kommunizieren, wann an den jeweiligen Tagen wieder Touchpads zum Verkauf freigegeben werden. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

HP behält seine PC-Sparte

28. Oktober 2011 - Hewlett-Packard hat sich entschieden, seine PC-Sparte zu behalten. Die Ankündigung einer möglichen Abspaltung hatte in den vergangenen Wochen für viele Spekulationen gesorgt.

HP senkt Preis des Touchpad

8. August 2011 - HPs iPad-Konkurrent ist in den USA neu bereits ab 399 Dollar erhältlich und kostet damit ganze 100 Dollar weniger als bisher. Die Preise in Euro bleiben derweil unverändert.

Kommentare
Wei schön für Digitec, sollen mal sagen was sie per Gerät verdienen, wahrscheinlich nichts! dei sind sowieso bald pleite, nehmen vile zuwenig Marge, wenn ein Geschäft nur noch 6% Marge verdient geht es unter! Ich arbeite nämlich dort! Ha Ha Ha!
Mittwoch, 2. November 2011, Hans Meier



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER