Media Markt Saturn geht komplett in Ceconomy-Besitz über

Media Markt Saturn geht komplett in Ceconomy-Besitz über

(Quelle: Media Markt Saturn)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Dezember 2020 - Ceconomy übernimmt die Media-Saturn-Anteile der Kellerhals-Familienholding Convergenta. Diese erhält im Gegenzug einen gewichtigen Anteil an Ceconomy.
Der Elektronikriese Ceconomy hat den Streit mit der Familienholding Convergenta des mittlerweile verstorbenen Media-Markt-Migründers Erich Kellerhals beendet. Die Einigung sieht vor, dass Ceconomy die von Convergenta gehaltene Beteiligung von 21,6 Prozent an der Media-Saturn-Holding übernehmen wird. Im Gegenzug erhält Convergenta bis zu 29,9 Prozent der Anteile an Ceconomy und wird damit zum grössten Aktionär.

Mit den neuen Besitzverhältnissen wird Media Markt Saturn eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Ceconomy. Die Protagonisten versprechen sich vom Schritt eine Verringerung der Komplexität wie auch eine Verbesserung der Prozesse. Mit der Einigung habe man die Zeit vergangener Konflikte hinter sich gelassen und eine gute Lösung im Sinne aller Beteiligten gefunden, teilt Ceconomy mit. Die Streitigkeiten zwischen Ceconomy und der Kellerhals-Familienholding reichen mehrere Jahre zurück und begannen bereits vor der Abspaltung von Ceconomy durch den Metro-Konzern.

Die Beteiligten gehen davon aus, dass die Transaktion per Ende März 2021 vollzogen werden kann. Sie bedarf allerdings noch der Zustimmung der Hauptversammlung, die auf den 17. Februar angesagt ist. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Ceconomy: Geschäftszahlen 2019/2020 und neue Omnichannel-Strategie
15. Dezember 2020 - Die Mediamarkt-Mutter Ceconomy verkündet das Jahresergebnis, welches leicht über den Prognosen liegt. Weiter gibt es beim Konzern grosse Pläne für die Zukunft mit einer neuen umfassenden Omnichannel-Strategie.
Ceconomy steigert Umsatz um 7,6 Prozent
23. Oktober 2020 - Im jüngsten Quartal konnte das Media-Markt-Mutterhaus Ceconomy wieder Fahrt aufnehmen und den Umsatz um 7,6 Prozent steigern. Insbesondere der Verkauf von Home-Office-Produkten soll zum Erfolg beigetragen haben.
Ceconomy korrigiert Prognose dank starkem Online-Handel nach oben
13. Oktober 2020 - Ceconomy gibt die vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal bekannt. Das verhältnismässig gute Ergebnis wurde vor allem dank dem wachsenden Online-Handel erreicht.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER