HP partnert mit Arista Networks

HP partnert mit Arista Networks

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Juni 2015 - HP will das Geschäft mit konvergenten Infrastrukturen antreiben und kombiniert sein Bladesystem neu auch mit Netzwerk-Lösungen von Arista Networks.
HP partnert mit Arista Networks
(Quelle: HP)
HP hat eine Partnerschaft mit dem amerikanischen Netzwerkspezialisten Arista Networks bekannt gegeben. Ziel der Zusammenarbeit ist es, Kunden integrierte Systeme mit High-Performance-Netzwerk-Lösungen von Arista, kombiniert mit dem HP Bladesystem (Bild), also Blade-Servern und HP 3Par Storage, anbieten zu können. Geliefert werden sollen die Systeme derweil durch Channel-Partner.

Paul Miller, Vice President Marketing, Converged Data Center Infrastructure, spricht im Converged Infrastructure Blog von HP von einem offenen, modularen Design, basierend auf einer bewährten Referenzarchitektur, die es Kunden ermöglichen soll, die Systeme schnell in Betrieb zu nehmen, zu installieren und zu verwalten. Zugeschnitten sein sollen sie für besonders kritische Workloads. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

HP-Umsatz bricht um 7 Prozent ein
22. Mai 2015 - Für das per Ende April abgelaufene jüngste Geschäftsquartal musste HP einen Umsatzrückgang von 7 Prozent melden. Der Gewinn ging ebenfalls zurück, lag aber über den Markterwartungen.
Volle Hallen an der HP Invent 2015
20. Mai 2015 - Auch in diesem Jahr war die HP-Kundenveranstaltung Invent laut Managing Director Marcel Borgo bis auf den letzten Platz ausverkauft. Für die erste Keynote am ersten der beiden Tage konnte Kate Swanborg von Dreamworks als Gastrednerin gewonnen worden. Umrahmt wurde die Keynote durch Auftritte des Berner Beatboxers Knackeboul. "Swiss IT Magazine" war live vor Ort, um sich ein Bild von der diesjährigen Invent zu machen.
HP soll Mehrheit von Datenvernetzungssparte nach China verkaufen
20. Mai 2015 - Hewlett-Packard soll die Mehrheit der in China ansässigen Datenvernetzungssparte an die chinesische Tsinghua Unigroup abgeben. HP bewertet die Sparte mit 5,5 Milliarden Dollar.
HP-Aufteilung soll kaum spürbar sein für Kunden und Partner
15. Mai 2015 - Wenn sich HP im November 2015 in die zwei separaten Unternehmen Hewlett Packard Enterprise und HP Inc. aufteilen wird, sollen die Kunden und Partner dies kaum mitbekommen. Dies ist zumindest das Ziel, erklärt Adrian Müller, der HP Inc. hierzulande leiten wird. Zudem führt er aus, wieso die Aufspaltung nötig ist und welche Strategie HP Inc. verfolgen wird.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER