Elca holt Christian Schenk und Giuseppe Stella

Elca holt Christian Schenk und Giuseppe Stella

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. November 2014 - Elca will das Banking-Geschäft weiter ausbauen und hat dazu Giuseppe Stella als Division Head verpflichtet. Ebenfalls neu zu Elca gestossen ist Christian Schenk als Sales Representative.
Elca holt Christian Schenk und Giuseppe Stella
Giuseppe Stella. (Quelle: Elca)
Das Schweizer Softwarehaus Elca hat sein Sales- und Banking-Team in Bern und Zürich ausgebaut. Per November hat Christian Schenk die Funktion des Sales Representative am Standort Bern übernommen. Er soll sich um Mittelstandskunden im Raum Bern, Basel und Solothurn kümmern sowie auf IT-Business-Lösungen basierend auf Microsoft- und anderen Technologien fokussieren. Zuletzt war Schenk fünf Jahre Key Account Manager bei Five Informatik und in dieser Rolle für den Marktaufbau eines Softwareprodukts in der Deutschschweiz verantwortlich.

Ebenfalls neu an Bord bei Elca ist Giuseppe Stella. Er hat bereits im August von der Hyposwiss Privatbank zum Softwarehersteller gewechselt. Stella besetzt am Standort Zürich die neu geschaffene Stelle des Bereichsleiters (Division Head) und soll das wachsende Banking-Geschäft weiter entwickeln. Laut Elca bringt er mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich mit, der laut Toni La Rosa, Sales-Director und Mitglied der Elca-Geschäftsleitung, Raum für weiteres Wachstum bietet. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Elca stellt sich neu auf
30. September 2014 - Um einen verstärkten Fokus auf den Retail legen zu können, hat Elca seine Geschäftsbereiche um einen sechsten erweitert. Diese Business Line kümmert sich auch um den öffentlichen Bereich sowie das Transportwesen und wird von Retus Müller geleitet.
Neues Kompetenzzentrum für Elca
26. Mai 2014 - Der Schweizer Software-Entwickler Elca hat ein neues Kompetenzzentrum gegründet, in welchem sein Know-how in den Bereichen Front-end, Web Development und Usability gebündelt werden.
Elca kratzt an Umsatzmarke von 100 Millionen Franken
14. April 2014 - Mit einem Wachstum von über 10 Prozent hat der Schweizer Softwarehersteller Elca sein für 2015 gestecktes Umsatzziel von 100 Millionen Franken schon fast erreicht.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER