Die zehn meistgelesenen News 2023
Quelle: Unsplash/SITM

Die zehn meistgelesenen News 2023

Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Reseller" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2023. Wir möchten an dieser Stelle allen Leserinnen und Lesern ganz herzlich für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 3. Januar 2024 sind wir wieder täglich für Sie da.
22. Dezember 2023

     

Was den Schweizer ICT-Channel 2023 bewegt hat, lässt sich zumindest im Ansatz daran ablesen, welche Online-Newsmeldungen auf "Swiss IT Reseller" besonders gut gelesen wurden. Ganz weit oben in der Rangliste steht für 2023 ein Konkurs, der die Branche durchgeschüttelt, sowie der Verlust einer prägenden Persönlichkeit der Schweizer IT-Szene. Aber auch positive Meldungen wurden gut gelesen – beispielsweise Award-Auszeichnungen oder Standort-Eröffnungen. Nachfolgend sehen Sie, welches die Top-10-News 2022 auf www.itreseller.ch waren (die meistgelesenen News 2023 unseres Schwestermagazins "Swiss IT Magazine" gibt's hier).


Die Redaktion und der Verlag möchten sich an dieser Stelle bei allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue während des ganzen Jahres bedanken. Wir wünschen frohe Festtage und ein erfolgreiches neues Jahr. Ab dem 3. Januar 2024 sind wir wieder wie gewohnt mit den täglich aktuellsten Meldungen für Sie da.

Platz 10 – Microsoft zeichnet Schweizer Partner des Jahres aus (veröffentlicht am 20. Juli 2023)

Quelle: Microsoft
Zahlreiche Schweizer Microsoft-Partner durften sich auch 2023 über Awards für die Partner des Jahres freuen. Das Unternehmen aus Redmond zeichnete im Rahmen der Partnerkonferenz Inspire 2023 Kandidaten in 15 Kategorien aus. Die Sieger wurden aus insgesamt 4300 Nominierungen bestimmt. Führender Schweizer Partner ist in diesem Jahr MDW aus Genf, wie Microsoft bereits Ende Juni bekanntgab. Weiter...

Platz 9 – Die Gewinner des ersten "Swiss IT Reseller Hersteller Awards" (veröffentlicht am 13. November 2023)

Quelle: Depositphotos / SITM
Wie gut ist die Channel-spezifische Arbeit, welche die Hersteller in der Zusammenarbeit mit ihren Schweizer Partnern erbringen? Dieser Frage ist "Swiss IT Reseller" mit der Erstausgabe des Hersteller Awards nachgegangen. Die Basis dabei bildet eine Umfrage, welche "Swiss IT Reseller" online von Mitte Juli bis Mitte Oktober durchgeführt hatte und zu deren Teilnahme Schweizer Reseller, Systemintegratoren, Fachhändler und auch Distributoren aufgerufen waren. Sie alle waren angehalten, die Hersteller, mit denen sie zusammenarbeiten, in insgesamt 19 Kriterien (aufgeteilt in vier Kriteriengruppen) zu bewerten – angefangen bei der Channel-Treue, der Marketing- und der Projektunterstützung über die Erreichbarkeit, Verfügbarkeit, Kompetenz und Qualität des Supports, die Garantieabwicklung und Kulanz bis hin zu Aspekten rund um Preise, Margen und Boni und die Einfachheit in der Zusammenarbeit. Weiter...

Platz 8 – Swisscom schluckt Axept Business Software (veröffentlicht am 23. Juni 2023)

Telekommunikationsriese Swisscom will sich im Bereich Business-Anwendungen stärken und hat zu diesem Zweck den IT-Dienstleister und Abacus-Implementierungspartner Axept Business Software übernommen. Mit der Übernahme des Abacus-Integrators baue man das Lösungsangebot im Bereich Business Applications im KMU-Umfeld weiter aus, heisst es in einer Mitteilung. Mit dem Schritt stärkt der Konzern zudem den Bereich ERP-Dienstleistungen in der Deutschschweiz, in dem er bereits heute als Anbieter von SAP-Services für Grosskunden tätig ist. Weiter...

Platz 7 – Bechtle eröffnet neuen Standort in Mägenwil (veröffentlicht am 10. Mai 2023)

Quelle: Bechtle Schweiz
Bechtle Schweiz hat seinen Standort in Mägenwil erneuert und den Neubau nun mit einem grossen Einweihungsfest gefeiert. Dabei konnte Bechtle über 400 Gäste begrüssen – Mitarbeitende, Kunden und Partner. Der Neubau in Mägenwil bietet 270 Arbeitsplätze und dabei Collaboration Zones, die Nutzung neuer Arbeitswelten sowie Begegnungszonen. Bechtle spricht von einem "IT-Powerhouse", das auch als Innovationszentrale dienen soll und wo auch Kunden regelmässig anzutreffen sein sollen. Weiter...

Platz 6 – Mila ist weg vom Fenster (veröffentlicht am 6. Februar 2023)

Die Support-Plattform Mila, die unter dem Motto "Kompetente Hilfe für all Ihre technischen Herausforderungen" dem breiten Publikum und auch Geschäftskunden Supportleistungen für alle möglichen technischen und handwerklichen Probleme anbot, ist Geschichte. Auf der Website des Unternehmens, das 2015 von Swisscom übernommen und 2020 wieder an den CEO Chris Viatte sowie diverse Investoren abgestossen wurde ("Swiss IT Reseller" berichtete), prangt nur noch ein kurzer Text mit dem Titel "Mila stellt den Betrieb ein". Man gebe die offizielle Schliessung schweren Herzens bekannt. "Nach vielen Jahren der Innovation an der Spitze des technischen Dienstleistungssektors haben uns das globale Wirtschaftsklima der Rezession und unvorhergesehene Herausforderungen zu dieser schwierigen Entscheidung gezwungen", heisst es weiter. Weiter...

Platz 5 – Digitec kämpft mit Gutschein-Dieben (veröffentlicht am 21. April 2023)

Quelle: Unsplash/SITM
Vor Wochenfrist hat Digitec eine Kundeninformation mit dem Betreff "Ihre Gutschein-Codes wurden ersetzt" verschickt. Wie in der Mail zu lesen war, habe man "aus technischen Gründen" bestehende, noch nicht eingelöste Gutscheine-Codes deaktivieren und durch neue Codes ersetzen müssen. Nun hat sich aber gezeigt, dass es sich bei diesen "technischen Gründen" um einen Sicherheitsvorfall handelte. Wie Digitec auf eine Anfrage von "Swiss IT Magazine" erklärte, seien Unregelmässigkeiten bei der Einlösung von Gutschein-Codes festgestellt worden. "Durch eine fehlerhaft implementierte Prüfmethode war es mit entsprechendem IT-Wissen und genügend krimineller Energie kurzzeitig möglich, fremde Gutschein-Codes auszulesen", so Digitec. Man habe den Fehler entdeckt und behoben und als Sicherheitsmassnahme "einige Codes" gesperrt und durch neue ersetzt. Digitec behauptet, dass nicht alle Gutscheincodes betroffen sind, macht aber keine Angaben zum Umfang der Unregelmässigkeiten. Die Probleme sind aber offenbar auch beim Schwester-Warenhaus Galaxus aufgetreten. Wichtig ist dem Unternehmen noch zu erwähnen, dass zu keinem Zeitpunkt ein Zugriff auf das Kundenkonto beziehungsweise auf die persönlichen Daten im Kundenkonto möglich war. Weiter...

Platz 4 – Teams wird entkoppelt und mehr als doppelt so teuer (veröffentlicht am 1. September 2023)

Microsoft verkündet in einem Blogbeitrag, dass Teams von Microsoft 365 und Office 365 entkoppelt wird. Die Änderungen treten im gesamten europäischen Wirtschaftsraum sowie in der Schweiz ab dem 1. Oktober in Kraft. Teil der Anpassung ist auch eine recht drastische Preiserhöhung: Der Preis für Office 365 sowie Microsoft 365 sinkt gemäss Microsoft um 2 Euro monatlich oder 24 Euro jährlich. Teams kann fortan separat dazu bezogen werden – für 5 Euro monatlich oder 60 Euro jährlich. Weiter...

Platz 3 – Guido Honegger verstorben (veröffentlicht am 26. September 2023)

Quelle: honco.ch
Die Schweizer ICT-Landschaft hat eine prägende Persönlichkeit verloren. Internetpionier Guido Honegger ist in der Nacht auf Montag, 25. September, überraschend verstorben. Der Gründer der Internet Services Provider Agri.ch und Green.ch wurde 56 Jahre alt. Er hinterlässt seine Frau und zwei Kinder. Guido Honegger engagierte sich zuletzt als Verwaltungsratspräsident verschiedener ICT-Unternehmen – unter anderem Tracker.ch, Nexphone und Solution.ch – und sass ausserdem im Verwaltungsrat von Unternehmen wie iWay oder Taxito. Er engagierte sich ausserdem im Sport, wo er in den Nullerjahren unter anderem Vizepräsident des FC Zürich und Verwaltungsrat der ZSC Lions war, sowie in der Politik, wo er Ende der 90er-Jahre für die CVP Kanton Aargau für den Nationalrat kandidierte. Weiter...

Platz 2 – Der Konkurs von Steg und Co.: Das sagt die Branche (veröffentlicht am 15. September 2023)

Heute vor einer Woche wurde bekannt, dass die PCP.com-Gruppe vor dem Konkurs steht und die Läden sowie Onlineshops von Steg Electronics, Techmania oder PC-Ostschweiz sowie die deutschen und österreichischen Ableger Comstern.de und Comstern.at per sofort schliessen. Das Aus der Gruppe und seiner Marken kam einigermassen überraschend, schien die sicherlich nicht ganz einfache Integration von Steg Electronics doch gut gelungen zu sein. Die Gruppe zeigte sich innovativ sowohl im Retail als auch online und war laut eigenen Angaben auch profitabel unterwegs – vom branchenweit schwierigen Jahr 2022 einmal abgesehen. Weiter...

Platz 1 – PCP.com-Gruppe vor Konkurs (veröffentlicht am 10. September 2023)

Quelle: SITM
Schwerer Schlag für den Schweizer Elektronikhandel. Die PCP.com-Gruppe, die Marken wie Steg Electronics, Techmania, PC-Ostschweiz, Beck PC und Steg PC sowie in Deutschland und Österreich Comstern.de und Comstern.at unter ihrem Dach vereint, hat das Ende der Geschäftstätigkeit bekannt gegeben und muss in den kommenden Tagen Antrag auf Zahlungsunfähigkeit stellen. Grund dafür sind Liquiditätsengpässe aufgrund der Kündigung von Kreditlimiten, auf die das Unternehmen zur Fortführung der Geschäftstätigkeit angewiesen wäre. Der Insolvenzantrag und die Deponierung der Bilanz diene dazu, die Interessen der Gläubiger zu schützen, teilt die Gruppe mit. Man sei bestrebt, seine Verpflichtungen zu erfüllen, macht das Unternehmen, das zuletzt einen Jahresumsatz um die 100 Millionen Franken generiert hat, klar. Die Onlineshops sowie die Filialgeschäfte werden auf einen Minimalbetrieb zurückgefahren und bleiben vorläufig geschlossen. Wie "Swiss IT Reseller" weiss, wurde das Angebot in den Webshops bereits in den letzten Tagen auf die Artikel reduziert, die bei PCP.com an Lager sind und somit noch geliefert werden können. Alle übrigen Artikel wurden von den Shops entfernt, um Kunden vor möglichem Schaden zu bewahren. Weiter...


Weitere Artikel zum Thema

Die zehn meistgelesenen News 2022

23. Dezember 2022 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Reseller" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2022. Wir möchten an dieser Stelle allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 3. Januar 2023 sind wir wieder täglich für Sie da.

Die zehn meistgelesenen News 2021

23. Dezember 2021 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Reseller" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2021. Wir möchten an dieser Stelle allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 3. Januar 2022 sind wir wieder täglich für Sie da.

Die zehn meistgelesenen News 2020

23. Dezember 2020 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Reseller" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2020. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage in diesen ungewöhnlichen Zeiten. Ab dem 4. Januar 2021 sind wir wieder täglich für Sie da.

Die zehn meistgelesenen News 2019

20. Dezember 2019 - Die Online-News-Redaktion von "Swiss IT Reseller" verabschiedet sich in die Weihnachts-/Neujahrs-Pause und präsentiert zum Abschluss des Jahres die meistgelesenen Meldungen von 2019. Wir möchten an dieser Stelle auch allen Leserinnen und Lesern für ihre Treue danken und wünschen frohe Festtage. Ab dem 6. Januar 2020 sind wir wieder täglich für Sie da.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER