Infineon übernimmt Schweizer UWB-Pionier 3db Access
Quelle: Infineon

Infineon übernimmt Schweizer UWB-Pionier 3db Access

Das Zürcher Start-up 3db Access ist neu Teil von Infineon. Die Ultra-Wideband-Technologie von 3db soll bei Infineon die bisherigen Konnektivitätstechnolgien ergänzen.
5. Oktober 2023

     

Infineon Technologies gibt die Übernahme des Zürcher Start-ups 3db Access bekannt, das als Pionier der Ultra-Wideband-Technologie (UWB) für energieeffiziente Kommunikation gilt und die Automotive-Industrie beliefert. Infineon will mit der Akquisition sein Portfolio für gesicherte und intelligente Zugangssteuerung, präzise Lokalisierung und verbesserte Impulsmessung stärken. UWB soll dabei die Technologien Wi-Fi, Bluetooth, BLE und NFC ergänzen. Im Zug der Übernahme erwirbt Infineon 100 Prozent der Anteile von 3db Access zu einem nicht genannten Kaufpreis.


Thomas Rosteck, Präsident der Infineon-Division Connected Secure Systems: "Die Erfahrung von 3db in der Ultra-Wideband-Technologie beschleunigt unsere IoT-Roadmap, mit der wir das Marktpotenzial bei gesicherten, vernetzten Geräten erschliessen werden. Unsere beiderseitigen Stärken ermöglichen den UWB-Rollout, der im nächsten Schritt weitere Automobil-, Industrie- und Verbraucher-IoT-Anwendungen umfassen wird." Man könne nun gemeinsam komplette Systemlösungen mit geringem Stromverbrauch, verbesserter Sicherheit, Support für komplexe und hochfrequente Antennenkonfigurationen und optimierter Hardware-Architektur schaffen. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Startschuss für Infineon-Werk in Dresden

18. Februar 2023 - Der deutsche Halbleiterkonzern Infineon baut in Dresen für fünf Milliarden Euro eine neue Chip-Fertigungsanlage. Die Produktion soll im Herbst 2026 aufgenommen werden.

Infineon schluckt Industrial Analytics

15. August 2022 - Der Anbieter von Halbleiter-Lösungen Infineon tätigt eine weitere Akquisition und übernimmt Industrial Analytics. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Infineon legt gutes zweites Quartal 2022 hin

10. Mai 2022 - Infineon hat die Geschäftszahlen für das abgelaufene zweite Quartal 2022 vorgelegt und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der Umsatz legte gegenüber Vorjahr um 22 Prozent auf rund 3,3 Milliarden Euro zu, während der Gewinn gar um 131 Prozent auf 469 Millionen Euro kletterte.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER