Samsung will wohl eigene Mobile-GPUs entwickeln
Quelle: Depositphotos

Samsung will wohl eigene Mobile-GPUs entwickeln

Bisher setzte Samsung bei den GPUs für seine Mobilgeräte auf eine Kooperation mit AMD: Nun geht das Gerücht um, Samsung wolle künftig mit eigenen Mobile-GPUs aufwarten und so von AMD unabhängig werden.
5. Oktober 2023

     

Seit drei Jahren setzt Samsung bei GPUs für seine Mobilgeräte, die in die hauseigenen Exynos-Chips integriert sind, auf eine Partnerschaft mit AMD. Das erste SoC auf Basis dieser Zusammearbeit war das Exynos 2200, das in der Galaxy-S22-Serie zum Einsatz kam. Konkret enthielt der Chip eine GPU namens Xclipse, der auf AMDs RDNA-2-Architektur basierte.

Noch im April 2023 kündigten die beiden Unternehmen an, bei der Grafik für Mobilgeräte weiterhin kooperieren zu wollen. Dem ist laut einem Gerücht, publiziert von X-User Connor nun doch nicht mehr so: Das System-LSI-Team von Samsung, das für die Exynos-Chips zuständig ist, soll demnach intern eigene Mobile GPUs entwickeln, die nicht auf AMD-Technologie bauen. Bis 2025 will Samsung mit diesen GPUs zudem weitere Felder beglücken, etwa KI, Automotive und Isocell-Kamerasensoren. Damit hätte der Konzern die volle Kontolle über das Design kritischer Prozessorkomponenten für Grafik. Der auf Anfang 2024 erwartete Exynos-2400-Chip wird allerdings nach wie vor mit AMD-Grafik ausgestattet sein. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

TSMC soll Googles Tensor-G5-Chip fertigen

10. Juli 2023 - Nachdem es im Projekt für das Design und die Produktion des Tensor-G5-Chips von Google zusammen mit Samsung zu Verzögerungen kam, wurde nun TSMC in einen neuen Projekt damit beauftragt und soll 2025 liefern.

Samsung bereit für 2-Nm-Chipfertigung

6. Juli 2023 - Samsung kündigt die Fertigung von 2-Nm-Halbleitern an. Ausserdem planen die Südkoreaner, die Chips auch für den Automobilsektor zu zertifizieren.

Samsung investiert 230 Milliarden Dollar in Chipfertigung

16. März 2023 - Samsung hat einen langfristigen investitionsplan präsentiert. Dieser sieht den Bau von fünf neuen Chip-Fabriken vor.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER