Samsung geht mit Tiger-Strategie auf die Konkurrenz los

Samsung geht mit Tiger-Strategie auf die Konkurrenz los

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Januar 2022 - Die Mobile-Experience-Sparte von Samsung will 2022 mit einer Expansionsstrategie namens Tiger in verschiedenen Märkten vermehrt mit Flagship-Produkten und Zubehör punkten und die Marktführerschaft anstreben.
Im Jahr 2022, das im chinesischen Astrologiezyklus als Jahr des Wassertigers gilt, will die Mobile-Sparte von Samsung, seit neuestem kurz MX (Mobile Experience) genannt, mit einer passenden Strategie namens Tiger aggressiver auftreten, unter anderem auf dem nordamerikanischen Markt vor allem mit Zubehör, sowie den Abstand zu Apple in verschiedenen Märkten verringern. Wie der "Korea Herald" berichtet, haben sich zwecks Erörterung der Strategie zwei Tage vor Beginn der CES 2022 rund 40 Samsung-Manager unter der Leitung von Samsung-Vice-Chairman Han Jong-hee in einer US-Stadt getroffen.

Die Bezeichnung Tiger ist als Akronym zu verstehen und steht für "True No. 1 in all product categories", "Improve flagship market share", "narrow the Gap between Apple", "Expanding the presence of products" und "achieve a Record year". Die Themen scheinen für Samsung recht dringlich, denn auf dem chinesischen Markt sind Samsung-Smartphones im Gegensatz zu Apples iPhone praktisch nicht präsent, und der Marktanteil im zweitgrössten Smartphone-Markt Indien sinkt. Demgegenüber läuft es punkto Smartphone-Absatz in Europa und Nordamerika vor allem im Flagship-Segment weiterhin sehr gut. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Samsung fährt SSD-Produktion runter
4. Januar 2022 - Die Lockdown-Massnahmen in China bringen die Produktion von Samsungs Flash-Speichermodulen ins Stocken. Dies könnte zu einem Anstieg der SSD-Preise führen.
Samsung verschiebt Smartphone-Produktion in noch günstigere Länder
24. November 2021 - Heute werden in Vietnam 60 Prozent der Samsung-Smartphones produziert. Im kommenden Jahr soll der Anteil auf 50 Prozent fallen, zugunsten erweiterter Fabriken in Indien und Indonesien.
Smartphone-Markt schwächelt im Q3 2021
23. November 2021 - Laut Gartner wurden im dritten Quartal, unter anderem wegen der Chip-Krise, deutlich weniger Smartphones verkauft als im Vorjahresquartal. Ein Stückzahlenwachstum gab es bei den Premium-Modellen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER