x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Crealogix meldet Umsatzplus

Crealogix meldet Umsatzplus

(Quelle: Crealogix)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. September 2020 - Crealogix kann für das Geschäftsjahr 2019/2020 ein Umsatzplus von 1,7 Prozent auf 103,7 Millionen Franken vermelden. Gleichzeitig muss ein Verlust ausgewiesen werden.
Das Schweizer Fintech Crealogix hat die Zahlen fürs Geschäftsjahr 2019/2020 publiziert. Dabei kann Crealogix einen Umsatzanstieg von 1,7 Prozent auf 103.7 Millionen Franken vermelden. Erfreulich: Trotz Covid-19 lag der Umsatz in der zweiten Jahreshälfte des Geschäftsjahres um 13,2 Prozent höher als in den ersten sechs Monaten. Und: Der Umsatz mit SaaS und Hosting stieg um 15 Prozent. Dafür verringerte die Umstellung von einem einmaligen auf ein wiederkehrendes Ertragsmodell (SaaS) den Nettoumsatz und das EBITDA dieses Berichtsjahres vorübergehend um 6,9 Millionen, wie Crealogix schreibt.

Das bereinigte EBITDA liegt bei 2,4 Millionen Franken – ein Plus von 0,5 Millionen Franken. Dies allerdings ohne Einmalkosten für Umstrukturierungsmassnahmen, so Crealogix, die 7 Millionen Franken betragen und das EBITDA so auf minus 4,6 Millionen Franken verringern. "Diese Einmalkosten werden eingesetzt, um die Transformation zu beschleunigen, insbesondere um das Produktportfolio zu straffen", erklärt das Fintech. Unter dem Strich meldet Crealogix einen Nettoverlust von minus 5,4 Millionen Franken, der allerdings eine "Goodwill Amortisation" von 4,9 Millionen beinhalte. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Crealogix und IBM partnern in Sachen Banken-Digitalisierung
11. September 2020 - Im Rahmen einer neuen Partnerschaft will Crealogix SaaS-Lösungen auf Basis der IBM Cloud lancieren, die auf die regulierten Anforderungen von Banken zugeschnitten sind.
Crealogix streicht jede zehnte Stelle
21. Juli 2020 - Crealogix hat zusammen mit der Präsentation der provisorischen Jahreszahlen auch bekannt gegeben, dass 10 Prozent der Belegschaft abgebaut werden. Das entspricht rund 70 Jobs, die verloren gehen.
Crealogix mit weniger Umsatz und Gewinn
17. März 2020 - Die Umstellung des Lizenzmodells und die gesteigerte Nachfrage nach SaaS beeinflussen das EBITDA und den Umsatz von Crealogix in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2019/2020.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER