Postfinance beteiligt sich an Moneymeets

Postfinance beteiligt sich an Moneymeets

(Quelle: Postfinance)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Juni 2016 - Aus einer finanziellen Zusammenarbeit mit Moneymeets möchte die Postfinance in Zukunft vermehrt von einem Know-How-Austausch im Bereich Mobile Banking profitieren.
Der Finanzdienstleister Postfinance möchte sich in Zukunft verstärkt sich im Bereich Finanztechnologie bewegen und beteiligt sich am deutschen Fintech-Unternehmen Moneymeets. Wie es in einer Mitteilung heisst, sind die Geschäftsmodelle von Postfinance und Moneymeets auf Kunden ausgerichtet, welche ihre Finanzen selbstständig sowie zeit- und ortsunabhängig bewirtschaften wollen. Bei der Zusammenarbeit handelt es sich um ein finanzielles Investment ohne technische Schnittstellen, schreibt Moneymeets. Unter den Partnern solle aber ein Wissenstransfer stattfinden, durch welchen die Postfinance ihr Know-how im Bereich des Mobile Bankings stärken kann. Zudem soll das Corporate Venturing ein neues Geschäftsfeld sein, in dem sich Postfinance zukünftig verstärkt betätigen und Opportunitäten wahrnehmen will.

"Durch die Beteiligung an Moneymeets findet ein Wissenstransfer statt, der es uns ermöglicht, unser Know-how im Bereich des Digital Bankings weiter auszubauen und unser bestehendes Angebot noch breiter abzustützen", zeigt sich Hansruedi Köng, CEO von Postfinance, überzeugt. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Bexio integriert nach UBS auch Postfinance
3. Mai 2016 - Nach der UBS bietet Bexio seinen Nutzern bald auch eine Schnittstelle zur E-Banking-Plattform von Postfinance und weitere Banken wie die Credit Suisse, Raiffeisen sowie die Zürcher Kantonalbank sollen folgen.
Postfinance lanciert Debitorenmanagement-Tool für Kleinunternehmer
27. Oktober 2015 - Mit dem Online-Instrument Smart Business stellt Postfinance ein Werkzeug zur Verfügung, welches Kleinunternehmen das Debitorenmanagement erleichtern soll. Damit reagiert die Post-Tochter auf ein Bedürfnis der Businesskunden.
Coop setzt auf Postfinance-Bezahl-App Twint
25. September 2015 - Der Grossverteiler Coop will seinen Kunden schon bald das mobile Bezahlen mit der Postfinance-App Twint ermöglichen. Bis Ende Februar will man die Kassen sämtlicher Filialen entsprechend nachrüsten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER