Tablet-Markt erstmals rückläufig

Tablet-Markt erstmals rückläufig

(Quelle: IDC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Februar 2015 - Im vierten Quartal 2014 verzeichnete IDC erstmals seit der ersten Erhebung im Jahr 2010 einen rückläufigen Absatz im Tablet-Markt. So wurden 3,2 Prozent weniger Geräte abgesetzt als noch im entsprechenden Vorjahresquartal.
Die aktuellsten IDC-Zahlen zum weltweiten Tablet-Markt zeigen zum ersten Mal seit der ersten Erhebung im Jahr 2010 einen rückläufigen Absatz der mobilen Endgeräte. Demnach konnten im vierten Quartal 2014 rund 76,1 Millionen Tablets und 2-in-1-Geräte verkauft werden. Dies kommt gegenüber dem entsprechenden Quartal des Vorjahres einem Minus von 3,2 Prozent gleich. Über das Gesamtjahr gesehen konnten jedoch 229,6 Millionen Einheiten abgesetzt und damit ein weltweites Wachstum von 4,4 Prozent erzielt werden.

Am meisten Geräte abgesetzt haben auch im abgelaufenen Fiskaljahr 2014 Apple und Samsung mit jeweils 63,4 und 40,2 Millionen Geräten. Jedoch muss Apple gegenüber Vorjahr einen Absatzschwund von 14,6 Prozent hinnehmen. Samsung konnte seine Verkaufszahlen derweil um 1,1 Prozent steigern. Die beiden Unternehmen kommen damit auf einen Marktanteil von 27,6 beziehungsweise 17,5 Prozent.

An dritter Stelle folgt Asus, das mit 11,5 Millionen abgesetzten Geräten (5% Marktanteil) ebenfalls ein Minus von 5,5 Prozent verkraften muss. Lenovo, das ein Wachstum von satten 43,5 Prozent verzeichnen konnte, positioniert sich mit 11,2 Millionen verkauften Einheiten und einem Marktanteil von 4,9 Prozent auf Platz vier. Die Top-5 werden durch Amazon komplettiert, welches 3,2 Millionen Einheiten absetzen (-66,4%) konnte und damit einen Marktanteil von 1,4 Prozent auf sich vereint. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Tablet-Markt soll um 12 Prozent einbrechen
16. Januar 2015 - Laut einer Studie wird der weltweite Tablet-Absatz dieses Jahr um fast 12 Prozent auf 244 Millionen Geräte nachgeben. Mit Verkaufsrückgängen wird insbesondere bei kleineren Geräten gerechnet.
Traditioneller PC-Markt schrumpft weiter
5. Januar 2015 - 2015 werden gemäss einer aktuellen Gartner-Prognose weltweit rund 20 Millionen klassische PCs weniger verkauft als im vergangenen Jahr. Der Tablet- und der Smartphone-Markt wachsen derweil weiter.
Westeuropas PC-Markt wächst um 23 Prozent
11. Dezember 2014 - IDC hat Zahlen zum westeuropäischen Markt für PCs, Tablets und Smartphones vorgelegt. Während im dritten Quartal der PC-Absatz um über 23 Prozent gegenüber Vorjahr anzog, gab der Tablet-Markt nach und auch der Smartphone-Absatz konnte nur geringfügig zulegen.
Tablets verbreiten sich langsamer
27. November 2014 - Das Wachstum im Tablet-Markt soll 2014 7,2 Prozent betragen. Damit hat sich die Verbreitung der Geräte gegenüber 2013, als noch ein Wachstum von 52,5 Prozent verzeichnet wurde, stark verlangsamt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER