x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Google hat 10 Milliarden Dollar für Whatsapp geboten

Google hat 10 Milliarden Dollar für Whatsapp geboten

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Februar 2014 - Auch Google hat um Whatsapp gekämpft. Gescheitert ist die Übernahme schliesslich aber nicht nur am zu tiefen Angebot.
Google hat 10 Milliarden Dollar für Whatsapp geboten
(Quelle: Whatsapp)
Facebook hat sich bekanntlich für 19 Milliarden Dollar den beliebten Instant-Messaging-Dienst Whatsapp geschnappt (Swiss IT Reseller berichtete). Entsprechende Gerüchte, dass Facebook an einer Whatsapp-Übernahme interessierte sei, tauchten bereits vor mehr als einem Jahr erstmals auf. Doch auch Google wurde immer wieder als Interessent für eine Whatsapp-Akquisition genannt (Swiss IT Reseller berichtete). Wie nun "CNN Fortune" meldet, soll Google auch aktuell um Whatsapp gekämpft haben und 10 Milliarden Dollar und somit deutlich weniger als Facebook geboten haben. Die Akquisition soll aber nicht nur am zu tiefen Angebot gescheitert sein. Denn Google habe Whatsapp-CEO Jan Koum zudem keinen Sitz im Verwaltungsrat angeboten. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Whatsapp verspricht: Es wird sich nichts ändern
20. Februar 2014 - Nach der Übernahme durch Facebook verspricht Whatsapp, dass der Dienst weiter frei von Werbung bleiben wird. Derweil fragt sich die Branche, weshalb Facebook 19 Milliarden in den Messaging-Dienst investiert.
Facebook schluckt Whatsapp für 19 Milliarden Dollar
20. Februar 2014 - Facebook kauft für 19 Milliarden Dollar den beliebten Instant-Messenger Whatsapp und tätigt damit die grösste Übernahme der Firmengeschichte. Whatsapp soll auch nach der Übernahme unabhängig agieren.
Swisscom soll Whatsapp-Konkurrenten bringen
24. Juni 2013 - Swisscom soll für diese Woche die Einführung eines Gratis-Messaging-Dienstes à la Whatsapp planen. Gerüchten zufolge soll der Telekom-Riese dabei auf Joyn setzen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER