x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Facebook schluckt Whatsapp für 19 Milliarden Dollar

Facebook schluckt Whatsapp für 19 Milliarden Dollar

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Februar 2014 - Facebook kauft für 19 Milliarden Dollar den beliebten Instant-Messenger Whatsapp und tätigt damit die grösste Übernahme der Firmengeschichte. Whatsapp soll auch nach der Übernahme unabhängig agieren.
Facebook schluckt Whatsapp für 19 Milliarden Dollar
(Quelle: Whatsapp)
Nachdem bereits im Dezember 2012 erstmals Gerüchte laut wurden, wonach Facebook Interesse an einem Kauf des beliebten Instant-Messaging-Dienstes Whatsapp habe (Swiss IT Reseller berichtete), gab das soziale Netzwerk nun tatsächlich die Übernahme des Unternehmens bekannt. Facebook hat sich die Akquisition 16 Milliarden Dollar kosten lassen, wovon 4 Milliarden Dollar in bar ausgezahlt werden sollen. Die restlichen 12 Milliarden Dollar werden in Form von Facebook-Aktien beglichen. Zusätzlich sollen den Whatsapp-Gründern und Mitarbeitenden nach der Übernahme über den Zeitraum von vier Jahren Aktien im Wert von 3 Milliarden Dollar übergeben werden.

Der Mitteilung zufolge wird Whatsapp, das eine Nutzerbasis von über 450 Millionen Personen ausweisen kann, auch nach der Übernahme weiter unabhängig operieren und weiterhin unter dem gleichen Namen firmieren. Der Facebook Messenger soll überdies ebenfalls weiter als separate Applikation bestehen bleiben. Der Mitgründer und CEO des Unternehmens, Jan Koum, wird ausserdem zum Vorstandsmitglied von Facebook ernannt. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Facebook legt auf ganzer Linie zu
30. Januar 2014 - Die Zahl der regelmässigen Facebook-Nutzer legte um 16 Prozent zu, die Zahl der mobilen Nutzer um 39 Prozent und der Umsatz stieg um 63 Prozent.
Facebook kauft Social-Media-Start-up Branch
14. Januar 2014 - Der Social-Media-Riese Facebook hat zum Preis von 15 Millionen Dollar das New Yorker Start-up-Unternehmen Branch gekauft. Branch betreibt Dienste für Konversationen und Link-Sharing.
Google will Whatsapp übernehmen
8. April 2013 - Gerüchten zufolge soll Google planen, den Messaging-Dienst Whatsapp zu übernehmen. Als Übernahmepreis wird eine Milliarde Dollar gehandelt.
Instagram zieht endgültig bei Facebook ein
7. September 2012 - Die im April angekündigte Übernahme des Foto-Sharing-Dienstes Instagram durch Facebook ist nun erfolgt. Der Dienst soll trotz des Einzug seines Teams ins Facebook-Büro eigenständig bleiben.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER