Sunrise übt heftige Kritik an Huawei

Sunrise übt heftige Kritik an Huawei

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Oktober 2013 - Libor Voncina, Chef des Schweizer Telcos Sunrise, äussert in einem Interview mit der "Handelszeitung" heftige Kritik an Huawei und insbesondere an Huawei-Schweiz-Chef Felix Kamer.
Sunrise übt heftige Kritik an Huawei
In der Kritik: Felix Kamer. (Quelle: Huawei Switzerland )
Sunrise scheint mit Netzwerkausrüster Huawei alles andere als zufrieden zu sein. In einem Interview mit der "Handelszeitung" äussert sich Libor Voncina, seit Anfang Jahr neuer CEO des Telekommunikationsanbieters, äusserst kritisch zum chinesischen Konzern beziehungsweise dessen Schweizer Ableger. In Punkto Service habe Huawei die Erwartungen bis anhin nicht erfüllen können, wird Voncina zitiert. Als Technologie-Lieferant sei Huawei zwar ausgezeichnet, doch in der Schweiz arbeite das Unternehmen nicht auf dem professionellen Level, den Huawei in anderen Ländern zeige. Und Voncina wird im Interview, das in der Ausgabe vom 3. Oktober erscheint, sogar noch deutlicher: "Die Leistung einer Firma wird letztlich immer an ihrem Chef gemessen."

Entsprechend ist es wenig überraschend, dass Libor Vonicna klar macht, dass alternative Anbieter zu Huawei durchaus eine Option seien. Insbesondere sei man unzufrieden mit der LTE-Abdeckung.

Huawei ist seit letztem Jahr Netzwerkpartner von Sunrise. Die beiden Unternehmen sind einen Fünfjahresvertrag eingegangen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Fall Huawei: Telcos verlangen Antworten
29. April 2013 - Swisscom und Sunrise verlangen von Huawei antworten bezüglich der Beschäftigung von Mitarbeitern ohne Arbeitsbewilligung. Swisscom droht gar mit dem Entzug des Auftrags.
Huawei plant rasante Expansion in der Schweiz
4. Juni 2012 - Der chinesische ICT-Solution-Provider will in der Schweiz noch dieses Jahr zwei neue Niederlassungen eröffnen und ist nach Sunrise anscheinend auch an Orange dran. Wer auf die Ascend-Smartphones wartet, der muss sich derweil noch etwas länger gedulden.
Sunrise erneuert mit Huawei
7. Mai 2012 - Sunrise will seine Netzinfrastruktur modernisieren und hat sich dazu für die kommenden fünf Jahre die Hilfe von Huawei gesichert.

Kommentare

Freitag, 11. Oktober 2013 Weber
Ja, am besten erst gar nicht wechseln. Wenn der alte Anbieter teurer ist als der neue so gibt's immer eine Möglichkeit den Preis gegen unten Anzupassen. Solche Wechsel kosten immer Unmengen Geld und erfordern eine hohe Flexibilität der Anbieter.

Sonntag, 6. Oktober 2013 druide43
im 2011 hat Sunrise den Vertrag mit Alcatel-Lucent gekündigt und zu Huawei gewechselt. Sieht so aus, dass dies nicht die beste Entscheidung war. Ev. wäre eine Rückkehr zu einem europäischen Anbieter wie Alcatel-Lucent gar nicht die schlechteste Variante...

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER