Swisscom schluckt Telecom Liechtenstein

Swisscom schluckt Telecom Liechtenstein

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. September 2012 - Swisscom beabsichtigt, 75 Prozent von Telecom Liechtenstein zu übernehmen. Das Telekommunikationsgeschäft soll ins Schweizer Geschäft integriert werden.
Swisscom schluckt Telecom Liechtenstein
(Quelle: Bildmontage SITM)
Swisscom will 75 Prozent von Telecom Liechtenstein übernehmen und hat mit dem Telekomunternehmen aus dem Ländle eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben. Geplant ist, das Telekommunikationsgeschäft sowie die heute noch bei den liechtensteinischen Kraftwerken angesiedelte Telekom-Infrastruktur zu übernehmen und ins Schweizer Geschäft zu integrieren.

Nicht übernommen werden sollen derweil die Kabelnetzaktivitäten von Telecom Liechtenstein sowie deren schweizerische Tochter Deep.

Swisscom verfügt in Liechtenstein aktuell über eine Mobilfunkkonzession und war dort bereits früher im lokalen Festnetzgeschäft tätig, hat dieses jedoch 2003 an Liechtenstein veräussert. Mit der Übernahme verprflichte man sich zu einer langjährigen und nachhaltigen Investition, schreibt das Unternehmen nun. Die Liechtensteiner Regierung begrüsse die erneute Partnerschaft mit Swisscom, und der Bundesrat sehe das Vorhaben im Einklang mit den strategischen Zielen des Bundes für Swisscom.
Das Liechtensteiner Parlament soll gegen Ende Jahr über die für die Übernahme notwendigen gesetzlichen Anpassungen entscheiden. Das Geschäft werde nun eingehend geprüft und anschliessend die Übernahmeverträge ausgehandelt. Werden sich beide Seiten einig, sollen die Verträge bis Ende 2012 unterzeichnet werden.

Telecom Liechtenstein wollte 2008 auch in die Schweiz expandieren und eröffnete im Mai 2010 hierzulande sogar eine Niederlassung. Man wollte sich damals vor allem auf den Businesskundenmarkt stürzen. Per Anfang 2011 übernahm Telecom Liechtenstein das Churer Unternehmen Deep, um die Geschäftsentwicklung in der Schweiz weiter voranzutreiben. Ende 2011 wurde dann bekannt, dass Telecom Liechtenstein und Deep fusionieren, womit Telecom Liechtenstein faktisch aus dem Schweizer Geschäft verschwunden ist. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Aus Telecom Liechtenstein Schweiz wird Deep
15. November 2011 - Telecom Liechtenstein (Schweiz) und der Schweizer Internet-Provider Deep fusionieren per Anfang 2012. Der bisherige Deep-CEO Ivo Frei wird Geschäftsführer der neuen Gruppe.
Telecom Liechtenstein kauft Deep
28. Februar 2011 - Telecom Liechtenstein (Schweiz) kauft rückwirkend per 1. Januar die gesamte Deep-Gruppe, zu der neben Deep auch Spin und Deep Solutions gehören.
Telecom Liechtenstein neu mit Schweizer Niederlassung
26. Mai 2010 - Konkurrenz für die Schweizer Telekomunternehmen: Telecom Liechtenstein hat in Thalwil eine Schweizer Tochtergesellschaft gegründet.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER