Schweizer ICT-Branche ist wieder zuversichtlicher

Schweizer ICT-Branche ist wieder zuversichtlicher

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
28. März 2012 - Die Stimmung in der Schweizer ICT-Branche ist, wie die neueste Ausgabe des SWICO ICT Index zeigt, besser als seit langem. Als grösste Herausforderung gilt neu die schwierige, weltweite Wirtschaftslage, noch vor dem Fachkräftemangel.
Schweizer ICT-Branche ist wieder zuversichtlicher
(Quelle: SWICO ICT Index)
Das Stimmungsbarometer der Schweizer ICT-Branche, der SWICO ICT Index, schlägt wieder nach oben aus. Wie der Wirtschaftsverband für die digitale Schweiz mitteilt, kann nach vier negativen Quartalen zum ersten Mal wieder ein Wachstum verzeichnet werden. Die Talsohle sei damit durchschritten, so der Swico.

"Das Konsumklima bei Privatanwendern hat Aufwärtspotential, insbesondere aufgrund der Geschäftsstimulierung im Zusammenhang mit den olympischen Spielen wie auch mit neuen Produkten im PC- und Tablet- sowie Smartphone-Markt. Im Geschäftsumfeld ist weiterhin mit einem schwierigen Geschäftsgang zu rechnen, insbesondere in Bezug auf Preis- und Margendruck", erklärt SWICO-Präsident Andreas Knöpfli.

Für das zweite Quartal 2012 erreicht der SWICO ICT Index 101.8 Punkte und liegt damit wieder knapp über der 100-Punkte-Grenze, was einer positiven Stimmung entspricht. Für die Trendwende verantwortlich sind gemäss der SWICO-Untersuchung insbesondere die vollen Auftragsbücher in den Segmenten IT-Technology, IT-Services und Software, wo mehrheitlich überall ein Umsatzwachstum erwartet wird. Schlecht läuft es derweil nach wie vor in den Segmenten Consumer Electronics und Imaging, Printing & Finishing. Hauptgründe dafür sind laut dem SWICO für mehr als 50 Prozent der in diesen Segmenten tätigen Unternehmen das sinkende Preisniveau, gefolgt von rückläufigen Auftragseingängen.

Als grösste Herausforderung bezeichnet die Schweizer ICT-Branche erstmals die aktuell schwierige, weltweite Wirtschaftslage, noch vor dem Fachkräftemangel. Dies hänge auch mit der Wechselkursproblematik aufgrund der tiefen Euro- und Dollarkurse zusammen, so der SWICO. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Stimmung in Schweizer ICT-Branche auf Tiefpunkt
18. Januar 2012 - Das Stimmungsbarometer der Schweizer ICT-Branche, der SWICO ICT Index, ist so tief wie noch nie. Insbesondere die Segmente Consumer Electronics sowie Imaging, Printing und Finishing erwarten weniger Aufträge. Und auch der Fachkräftemangel beschäftigt die Schweizer IT-Unternehmen weiterhin.
SWICO hat neuen Geschäftsführer
4. Dezember 2011 - von Paul Brändli
Paul Brändli - Der Chrampfer
4. Dezember 2011 - Stillstand ist nichts für SWICO-Geschäftsführer Paul Brändli, wie sein beruflicher Werdegang zeigt. Doch jetzt hat er genug gearbeitet, findet er, und geht in Pension.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER