Notebook-Absatz schrumpft

Notebook-Absatz schrumpft

(Quelle: HP)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. September 2022 - Im zweiten Quartal 2022 wurden weltweit über 24 Prozent weniger Notebooks ausgeliefert als im gleichen Quartal 2021. Auch gegenüber dem ersten Quartal 2022 schrumpfte der Notebook-Absatz nochmals deutlich.
Laut den neuesten Zahlen der Marktforscher von Trendforce wurden im zweiten Quartal 2022 weltweit 45,74 Millionen Notebooks ausgeliefert. Das sind 24,5 Prozent weniger als im Vorjahresquartal und 17,7 Prozent weniger als im ersten Quartal 2022. Das Notebook-Hoch aus den Pandemiezeiten sei nun vorbei. Und im Bildungsmarkt seien die Aussichten für Chromebooks nicht länger rosig, stellt Trendforce fest. Dazu kommt die generell geringere Nachfrage der Konsumenten, unter anderem wegen der steigenden Inflation in Europa und den USA, sowie geopolitische Probleme, Unterbrechungen der Lieferketten, logistische Probleme und manches mehr. Kurz: «Die Notebook-Industrie erlebte in diesem Jahr eine deutliche Korrektur», wie Trendforce anmerkt.

Im ersten Halbjahr 2022 gingen insgesamt 100 Millionen Notebooks über den Ladentisch, auch dies ein Minus von 14,7 Prozent im Vergleich zu Januar bis Juni 2021. Für die zweite Hälfte 2022 rechnet Trendforce mit Shipments von 93,7 Millionen Notebooks, also 7,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2021 sowie 26,4 Prozent weniger als in der zweiten Jahreshälfte 2021. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Verkäufe sollen um 13 Prozent sinken
2. September 2022 - IDC geht in einer Studie davon aus, dass die PC-Verkäufe im laufenden Jahr um 12,8 Prozent auf gut 305 Millionen Rechner einbrechen werden. Auch der globale Tablet-Absatz soll mit minus 6,8 Prozent deutlich nachgeben.
Chip-Mangel entschärft sich
16. August 2022 - Laut dem Co-CEO des chinesischen Chip-Auftragsfertigers SMIC stornieren Kunden massenweise ihre Wafer-Bestellungen. Vergleichbares ist laut Marktforschern auch bei anderen Chip-Produzenten der Fall.
PC-Absatz in Westeuropa sinkt, Schweiz bildet Ausnahme
29. Juli 2022 - Im zweiten Quartal wurden in Westeuropa laut Context 15 Prozent weniger Notebooks und 7 Prozent weniger Desktop abgesetzt. In der Schweiz legte der Absatz allerdings zu.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER