Transparenzoffensive von Apple kostet Social-Media-Riesen Milliarden

Transparenzoffensive von Apple kostet Social-Media-Riesen Milliarden

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. November 2021 - Die Datenschutzmassnahmen von Apple für den App Store haben massive Auswirkungen auf die Tech-Giganten im Social-Media-Markt. Gesamthaft soll der Schaden knapp 10 Milliarden US-Dollar betragen.
Die Auswirkungen der neuen Apple-Security-Normen ("Swiss IT Magazine" berichtete) für Anwendungen im App Store hat massive finanzielle Auswirkungen auf einige der grössten Player im Social-Media-Markt, wie eine Untersuchung von "Financial Times" (Paywall, via "The Verge") zutage gefördert hat. Total sollen die grossen Plattformen Youtube, Facebook, Twitter und Snapchat in der Folge der ATT-Offensive von Apple (App Tracking Transparency), die seit April wirksam ist, zusammen rund 9,85 Milliarden US-Dollar Umsatz einbüssen. Wie ein Experte gegenüber "Financial Times" berichtete, sieht sich dabei vor allem Facebook gezwungen, einen wesentlichen Teil seiner "Maschinerie" aufgrund von ATT zu überarbeiten.

Mit der ATT wird es den Entwicklern massgeblich erschwert, nützliche Daten über ihre User zu sammeln und damit auch, Werbegelder aus diesen Datensätzen schlagen zu können. Die Massnahmen könnten die Entwickler letztlich dazu zwingen, sich neue Modelle für ihre Einnahmequellen überlegen zu müssen, wie es weiter heisst. (win)

Weitere Artikel zum Thema

EuGH: Youtube haftet nicht automatisch für Inhalte
23. Juni 2021 - Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat zu zwei Fällen von Urheberrechtsverstössen auf Plattformen wie Youtube ein Urteil gefällt und macht die Anbieter nicht direkt verantwortlich für Urheberrechtsverstösse auf ihren Plattformen.
Facebook muss wegen Verletzung der Privatsphäre 650 Millionen Dollar Strafe zahlen
2. März 2021 - Eine 2015 im US-Bundesstaat Illinois eingereichte Sammelklage gegen Facebook wurde mit einem Vergleich beigelegt, im Rahmen dessen der Social-Media-Gigant eine Zahlung von gesamthaft 650 Millionen US-Dollar an die Kläger leisten muss.
Trump droht Twitter und Co. mit Schliessung
28. Mai 2020 - Nachdem Twitter zwei seiner Tweets mit Warnhinweisen versehen hat, droht der US-Präsident Twitter und anderen Social-Media-Plattformen mit der Schliessung. Eine präsidentielle Verfügung soll sich bereits in Vorbereitung befinden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER