Kevin Turner verlässt Microsoft

Kevin Turner verlässt Microsoft

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Juli 2016 - Kevin Turner wird Microsoft nach elf Jahren verlassen. Sein Verantwortungsbereich wird von fünf internen Mitarbeitenden übernommen.
Kevin Turner verlässt Microsoft
(Quelle: SITM)
In einem E-Mail an die Microsoft-Belegschaft hat CEO Satya Nadella bekannt gegeben, dass Kevin Turner (Bild), Chief Operating Officer bei Microsoft, das Unternehmen nach elf Jahren verlassen und eine neue Herausforderung bei Citadel Securities annehmen wird. Wie Nadella in seinem Mail weiter schreibt, wird Microsoft Turners Aufgabengebiet neu auf fünf Personen verteilen. Microsoft International Head Jean-Philippe Courtois wird die Verantwortung über den Bereich Global Sales and Marketing übernehmen. Judson Althoff wird die Führung über Microsofts Grosskundengeschäft übernehmen und Marketing-Chef Chris Capossela soll seinen Verantwortungsbereich auf das Worldwide Marketing und Consumer Business ausweiten. Corporate Strategy Head Kurt DelBene wird fortan zusätzlich noch das IT- und Operartions-Geschäft führen. Zu guter Letzt wird Amy Hood zusätzlich zum zentralen Finanz-Team das Microsoft Licensing-Team führen. Zudem werden Cortois und Althoff Teil von Nadellas Senior Leadership Team. (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Xbox Play Anywhere kommt am 13. September
6. Juli 2016 - Die Cross-Game-Plattform Play Anywhere von Microsoft startet am 13. September. Voraussetzung für das Plattform-übergreifende Spielen sind das Xbox-One-Sommer-Update und die Windows 10 Anniversary Edition.
Schweizer Wisekey wirkt bei Microsoft Citynext mit
6. Juli 2016 - Der Schweizer Cybersecurity-Spezialist Wisekey arbeitet nach einer Partnerschaft mit SAP nun auch gemeinsam mit Microsoft an einem sichereren Internet der Dinge.
Auch Google und Facebook sollen Interesse an Linkedin gehabt haben
5. Juli 2016 - Insgesamt fünf Firmen sollen um das Karrierenetzwerk Linkedin gebuhlt haben. Salesforce war offenbar sogar bereit, mehr als die 26,2 Milliarden Dollar von Microsoft zu bezahlen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER