Kodak trennt sich von Fotofilm-Sparte

Kodak trennt sich von Fotofilm-Sparte

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. April 2013 - Der serbelnde Fotografie-Pionier Kodak trennt sich nach dem Kamera-Business nun auch vom Geschäft mit Fotofilmen.
Kodak trennt sich von Fotofilm-Sparte
(Quelle: Kodak)
Kodak will als Druckerhersteller für Unternehmenskunden einen möglichst unbelasteten Neustart schaffen, weshalb der einstige Foto-Pionier nun auch aus dem traditionsreichen Foto-Filmgeschäft aussteigt. Wie das Unternehmen gestern mitteilte, wird das Filmgeschäft an den Pensionsfond der britischen Angestellten übertragen, bei dem der Konzern mit 2,8 Milliarden Dollar in der Kreide steht.

Kodak hatte sich im Verlauf der letzten zwölf Monate bereits vom Geschäft mit Consumer-Druckern wie auch von der Scanner-Sparte getrennt; letztere wurde unlängst von Brother übernommen. Zudem bot der einstige Fotoriese verschiedenste Patente zum Verkauf an, wovon Google, Apple und auch Microsoft eifrig Gebrauch machten. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Brother kauft Kodaks Scanner-Sparte
16. April 2013 - Der einstige Branchenprimus Kodak will sich nun auch vom Scanner-Geschäft trennen, um seinen Neustart zu finanzieren. Das komplette Geschäft geht an Brother zum Preis von 210 Millionen Dollar.
Apple, Google, Microsoft und Co. dürfen Kodak-Patente kaufen
15. Januar 2013 - Ein Konsortium rund um Branchengrössen wie Apple, Google und Microsoft übernimmt 1100 Digitalfoto-Patente von Kodak und bezahlt dafür gut 500 Millionen Dollar.
Google und Apple bieten als Team für Kodak-Patente
10. Dezember 2012 - Die beiden IT-Giganten Apple und Google haben sich darauf geeinigt, gemeinsam für die Kodak-Patente zu bieten statt gegeneinander. Bislang beläuft sich der Kaufpreis auf rund 500 Millionen Dollar.
Finanzspritze für Kodak
14. November 2012 - Mit einer Finanzspritze in der Höhe von rund 800 Millionen Dollar soll der insolvente Kamerahersteller Kodak gerettet werden. Das Geld stammt unter anderem von der Schweizer Grossbank UBS.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER