VRSG

in der Berichterstattung von


12. Mai 2018 - Interview: Christian Walter, Swiss Made Software

Mit der Fusion von Abraxas und VRSG entsteht der grösste Schweizer Spezialist für die öffentliche Hand. CEO Reto Gutmann erklärt die neue Strategie.
2. Mai 2018 - Nach der Fusion von Abraxas mit VRSG verzeichnet das Unternehmen einen kleinen Verlust. Grund dafür sind Investitionen in den Fusionsprozess.
15. Februar 2018 - Abraxas legt die Standorte Zürich und Winterthur zusammen und verlegt ihre Aktivitäten 2020 in den neuen Bürokomplex The Circle am Flughafen Zürich. Auf dem Weg dahin strukturiert das ICT-Unternehmen auch seinen Hauptsitz um.
6. Dezember 2017 - Am 30. November 2017 wurde die Abraxas-VRSG Holding gegründet im Lichte der bevorstehenden Fusion der beiden Unternehmen. Die Holding befindet sich im Besitz der bisherigen Aktionäre von Abraxas und VRSG und hält die Anteile der beiden Firmen.
11. September 2017 - Der Kanton St. Gallen will staatliche Anbieter nicht länger bevorzugen, wenn es um die Beschaffung von Software für Kantone oder Gemeinden geht.
26. Juni 2017 - Die Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen (VRSG) konnte ihren Umsatz 2016 um 2,6 Prozent steigern. Im Fokus der GV stand die Fusion zwischen Abraxas und VRSG.
15. Juni 2017 - Abraxas und das Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen (VRSG) planen eine Fusion. Nachdem diverse Gremien den Plänen bereits zugestimmt haben, dürften 130 VRSG-Aktionäre das letzte Wort haben. Sie müssen sich bis Ende August entscheiden.
22. September 2016 - Ein neues Banking-Portal für den Government-Bereich haben Crealogix und Verwaltungsrechenzentrum St. Gallen entwickelt. Die Lösung entspricht den neuesten Anforderungen des Schweizer Zahlungsverkehrs.
31. Mai 2016 - Die Verwaltungsrechenzentrum AG St. Gallen konnte ihren Umsatz 2015 um fast 14 Prozent steigern. Zudem wurde an der Generalversammlung Christian Mühlethaler als Nachfolger von Hansjörg Baumberger in den Verwaltungsrat gewählt.
22. September 2015 - 28 St. Galler Gemeinden haben anscheinend freihändig Aufträge in der Höhe von gesamthaft über 1,8 Millionen Franken an die VRSG vergeben. Abacus prüft nun eine Beschwerde beim Verwaltungsgericht.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER