Yahoo

in der Berichterstattung von


2. September 2021 - Yahoo heisst wieder Yahoo, nachdem Verizon das Unternehmen mitsamt AOL für 5 Milliarden US-Dollar an Apollo Global Management verkauft hat.
9. Dezember 2020 - Dank der Beilegung eines Rechtsstreits mit Yahoo nahm Mozilla im Geschäftsjahr 2019 zusätzlich rund 340 Millionen Dollar ein. Das Klumpenrisiko Google bleibt jedoch bestehen.
14. August 2019 - Für einen Bruchteil der Summe, die Yahoo 2013 für den Microblogging-Dienst Tumblr zahlte, geht der Dienst jetzt an den Wordpress-Inhaber Automattic.
23. April 2018 - Der Fotodienst Flickr wurde zum nicht genannten Preis an Smugmug verkauft. Auch nach der Transaktion sollen die beiden Fotoplattformen unabhängig voneinander weiterbetrieben werden - zumindest vorläufig.
26. April 2017 - Mit dem Verkauf des Kerngeschäfts von Yahoo würden 186 Millionen Dollar in die Hand von Marissa Mayer übergehen. Dies, da sie über Anteile verfügt, die sie zu diesem Preis verkaufen könnte.
5. April 2017 - Verizon will Yahoo nach der Übernahme mit seinem eigenen Internetdienst AOL kombinieren. Der neue Internetdienst soll den Namen Oath tragen.
14. März 2017 - Marissa Meyer öffnet beim Yahoo-Verkauf an Verizon den goldenen Fallschirm und lässt sich insgesamt 23 Millionen Dollar auszahlen.
21. Februar 2017 - Aufgrund der bekannt gewordenen Sicherheitsmängel will Verizon nicht mehr den vollen Übernahmepreis für Yahoo bezahlen.
10. Januar 2017 - Es kommt Bewegung in die Yahoo-Übernahme durch Verizon: Der angeschlagene Internetpionier gab bekannt, dass man nach dem Verkauf des Webgeschäfts die restlichen Yahoo-Teile in Altaba umbenennen wird. Zudem wird Marissa Meyer nicht mehr Teil des Verwaltungsrats der neuen Holding sein.
19. Dezember 2016 - Das erneute Bekanntwerden eines Hackerangriffs sowie des Datenverlustes bei Yahoo könnte die Übernahme des Internetpioniers durch Verizon gefährden.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER