Yahoo plant die Rückkehr an die Börse
Quelle: Depositphotos

Yahoo plant die Rückkehr an die Börse

Um die Marke wieder bekannter zu machen, will Yahoo zurück an die Börse. Zudem sollen diverse Geschäftsbereiche durch Übernahmen gestärkt werden.
4. Juli 2023

     

Yahoo will zurück an die Börse, wie CEO Jim Lanzone gegenüber "Financial Times" verlauten lassen hat. Dieser Schritt sei Teil eines Plans, die einst angesehene Internet-Marke wieder bekannter zu machen. Das Unternehmen sei dafür bereit, weise eine grossartige Bilanz auf und sei sehr profitabel, so Lanzone. Auch wenn man zu verschiedenen Zeitpunkten Schwierigkeiten gehabt habe, so sei Yahoo bezüglich Internetverkehr nach wie vor eine Grösse und habe zudem produktemässig die besten Tage noch vor sich. Man sei nun auf der Suche nach Möglichkeiten für Fusionen oder Übernahmen in Bereichen, wo man das Geschäft noch weiter aufbauen müsse, betont der CEO weiter.

Die Privatisierung vor einigen Jahren habe Yahoo erlaubt, die notwendigen strukturellen Veränderungen vorzunehmen und eine Reihe von Geschäftseinheiten nach dem Vorbild von CBS zu errichten, wo Lanzone einst Chef war.


2015 und 2017 übernahm Verizon Yahoo und AOL, veräusserte die beiden Firmen aber im September 2021 dann an die Private-Equity-Firma Apollo. Lanzone wurde nach der Ausgliederung aus Verizon im September 2021 eingestellt, um die Gruppe wieder als unabhängiges Unternehmen zu etablieren. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

Yahoo entlässt 20 Prozent der Belegschaft

10. Februar 2023 - Mit der Entlassung von 1600 Angestellten trennt sich Yahoo von jedem fünften Mitarbeitenden. Der Personalbestand im Anzeigengeschäft wird damit um die Hälfte reduziert.

Verizon verkauft Yahoo und AOL für 5 Milliarden US-Dollar

2. September 2021 - Yahoo heisst wieder Yahoo, nachdem Verizon das Unternehmen mitsamt AOL für 5 Milliarden US-Dollar an Apollo Global Management verkauft hat.

Bestätigt: Verizon kauft Yahoos Kerngeschäft für 4,8 Milliarden Dollar

25. Juli 2016 - Das Kerngeschäft des einstigen Internet-Pioniers Yahoo geht an Verizon. Dieser will Yahoo mit AOL zusammenlegen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER