Infineon

in der Berichterstattung von


21. September 2021 - Der Chiphersteller Infineon erwartet durch die Inbetriebnahme seines neuen Halbleiterwerks in Villach in Österreich eine Steigerung seiner Umsätze um 2 Milliarden Euro pro Jahr. Damit erhöht der Hersteller seine Prognose um rund 200 Millionen Euro.
24. August 2021 - Aufgrund der anhaltenden Knappheit an Chips stocken sowohl die Hersteller als auch die Abnehmer ihre Regale auf. Nun kursiert die Angst vor einem Überangebot.
4. August 2021 - Bei Infineon stieg der Umsatz im Quartal von April bis Juni gegenüber dem Vorquartal um 1 Prozent, der Gewinn um 5,5 Prozent. CEO Reinhard Ploss (Bild) berichtet von ungebrochen hoher Nachfrage und angespannter Liefersituation.
26. November 2020 - Die 15 grössten Halbleiterhersteller werden in diesem Jahr aller Voraussicht nach um 13 Prozent zulegen. Die grossen Gewinner heissen TSMC, Qualcomm, Nvidia, Mediatek, Apple und AMD.
27. März 2020 - Infineon hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2020 angesichts der Coronavirus-Pandemie zurückgezogen. Ursprünglich wurde von einem Umsatzzuwachs von 5 Prozent ausgegangen.
12. November 2019 - Der deutsche Chiphersteller Infineon hatte ein recht gutes Jahr, wie die Geschäftszahlen zeigen. Der CEO zeigte sich in der Folge optimistisch, worauf die Infineon-Aktie einen Sprung machte.
3. Juni 2019 - Infineon plant den grössten Zukauf der Firmengeschichte. Für rund neun Milliarden Euro will der deutsche Konzern den amerikanischen Konkurrenten Cypress Semiconductor übernehmen.
2. August 2018 - Die Infineon-Zahlen liegen im dritten Quartal am oberen Ende der prognostizierten Erwartungen. Das Automobilgeschäft läuft gut – vor allem der Markt für Elektromobilität bleibt Wachstumstreiber.
1. Februar 2018 - Der Halbleiterhersteller Infineon hat die Zahlen für das Auftaktquartal des Geschäftsjahres 2017/2018 veröffentlicht: Der Umsatz ist gestiegen, doch das Unternehmen kappt die Prognose.
5. Mai 2017 - Infineon konnte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017 ein Umsatzplus von 10 Prozent auf rund 1,77 Milliarden Euro verzeichnen.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER