Intel-Chef rechnet mit Chip-Engpässen bis 2024

Intel-Chef rechnet mit Chip-Engpässen bis 2024

(Quelle: Intel)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Mai 2022 - Doch keine schnelle Erholung in Sicht. Pat Gelsinger, CEO von Intel, rechnet inzwischen damit, dass der Chip-Mangel die Halbleiterindustrie noch bis 2024 fest im Griff haben werde. Zuvor ging er davon aus, dass sich die Lage bis 2023 beruhigen sollte.
Geht es nach Intels CEO Pat Gelsinger (Bild), so wird sich der Versorgungsengpass in der Halbleiterindustrie wohl noch bis ins Jahr 2024 fortsetzen. Er korrigiert damit seine eigene Schätzung von vor einigen Monaten, als er noch davon ausging, dass sich der Gap zwischen Angebot und Nachfrage bis 2023 etwas schliessen werde. Dies, weil der Chip-Mangel nun auch das Produktions-Equipment betreffe und die Fabriken dadurch zusätzlich gefordert werden, wie "The Verge" unter Berufung auf "CNBC" berichtet. Intel selbst soll sich allerdings gut halten und beinahe die gesamte Kundennachfrage bedienen können. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Chip-Verknappung soll deutlich nachlassen
22. April 2022 - Gemäss einer Studie wird sich die Situation bei der Chip-Versorgung in der zweiten Jahreshälfte deutlich entspannen und die Verknappung soll nur noch in wenigen Halbleiterbereichen spürbar sein.
Der Halbleitermarkt erzielt Rekordzahlen
19. April 2022 - 2021 war ein Rekordjahr auf dem globalen Markt für Halbleiter. Unternehmen verkauften erstmals Chips für über eine halbe Billion US-Dollar.
ARM-Chips bis 2025 in 22 Prozent aller Server
29. März 2022 - Laut einer Studie setzen die grossen Cloud-Anbieter in ihren Servern vermehrt auf Prozessoren mit ARM-Technologie. ARM-basierte Server sollen so bis 2025 rund 22 Prozent aller Server ausmachen.
Umsätze bei Chip-Auftragsfertigern ziehen weiter an
15. März 2022 - Die enorme Nachfrage nach Halbleitern lässt die Umsätze der Auftragsfertiger anschwellen. Innerhalb eines Quartals wuchsen diese um 8,3 Prozent.
Chip-Hersteller lancieren Chiplet-Standard UCIe
4. März 2022 - Die weltgrössten Chip-Hersteller Intel, AMD und Qualcomm haben gemeinsam einen Chiplet-Standard entwickelt, der die Kombination von Modulen unterschiedlicher Hersteller für die SoC-Fertigung ermöglicht.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER