Bechtle restrukturiert in der Westschweiz

Bechtle restrukturiert in der Westschweiz

(Quelle: Bechtle)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
22. Januar 2021 - Bechtle strukturiert sich in der französischen Schweiz neu und gliedert sich neu in vier Business Units, die von Christophe Vieyres, Elisabeth Vinek, Jan Skrivervik sowie Olivier Pytel geleitet werden.
Das Systemhaus Bechtle Suisse hat in der Westschweiz das Dienstleistungsangebot ausgebaut und die Organisation über neue Business Units umstrukturiert. Mit den neuen Geschäftseinheiten verspricht sich das Management, in der Romandie nun umfassende Dienstleistungen und Kompetenzen anbieten und alle Bedürfnisse im IT-Bereich abdecken zu können. Im Detail wurden folgende Business Units ins Leben gerufen.
Professional Services: Dieser Bereich unter Leitung von Christophe Vieyres umfasst Dienstleistungen für alle IT-Lösungen, vom Rechenzentrum, über Netzwerk und Security bis zur Software-Entwicklung.
Data & Analytics: Die Unit unter Leitung von Elisabeth Vinek betrifft die Datenverwaltung und -Verwertung und wurde durch die Integration von Evolusys im vergangenen Sommer ins Leben gerufen.
Skills Management: Die von Jan Skrivervik verantwortete Business Unit stellt IT-Spezialisten über die Abteilungen Human Sourcing, Projekte & Events sowie Outtasking zur Verfügung.
Managed Services: Hier werden unter Leitung von Olivier Pytel Lösungen für das Outsourcing der kompletten IT-Infrastruktur angeboten.

Daneben gibt Bechtle bekannt, dass die Fusion der Unternehmen Abissa und Codalis per 1. Januar abgeschlossen werden konnte, der Mitarbeiterstamm sei dadurch auf 150 Angestellte angewachsen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Bechtle ist neu Azure Expert Managed Service Provider
16. Dezember 2020 - Bechtle hat von Microsoft den Status Azure Expert Managed Service Provider erhalten. Damit bescheinigt Microsoft Bechtle seine Kompetenz rund um Cloud-Dienste auf der Azure-Plattform.
Bechtle erhöht Gewinnprognose für 2020
11. November 2020 - Auch im dritten Quartal 2020 konnte Bechtle Umsatz und Gewinn steigern. Der Vorstand rechnet nun mit einem Vorsteuergewinnwachstum (EBT) von über 10 Prozent.
Bechtle steigert Umsatz um 3,9 Prozent
12. August 2020 - Bechtle konnte im zweiten Quartal 2020 wachsen und den Umsatz um 3,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro steigern. Dafür verantwortlich sind die Systemhäuser, während das E-Commerce-Geschäft harzig lief.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER