Cisco mit weniger Umsatz und Gewinn

Cisco mit weniger Umsatz und Gewinn

(Quelle: Cisco)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. November 2020 - Im abgelaufenen Quartal musste Cisco erneut Einbussen bei Umsatz und Gewinn in Kauf nehmen. Allerdings ging der Markt von noch schlechteren Zahlen aus und die Aktie konnte in der Folge dazugewinnen.
Der Netzwerkkonzern Cisco hat die Ergebnisse für das per 24. Oktober abgeschlossene Geschäftsquartal vorgelegt und musste bereits das vierte Mal in Folge über über rückläufige Einnahmen berichten. Der Umsatz gab um 9 Prozent auf 11,93 Milliarden Dollar nach, lag allerdings dennoch über den Markterwartungen. Die von IBES befragten Analysten rechneten durchschnittlich nur mit 11,85 Milliarden Dollar.

Noch deutlicher zusammengebrochen ist der Quartalsgewinn von 2,2 Milliarden Dollar oder 76 Cents pro Aktie ohne Sonderposten. Dieser lag 26 Prozent unter dem Vorjahresergebnis, aber auch deutlich über den 70 Cents, von denen die Analysten ausgingen.

Trotz der rückläufigen Zahlen gibt sich das Management zuversichtlich, was die künftige Entwicklung anbelangt. Für das laufende Jahr rechnet man mit einem Umsatz, der im Bereich von Null bis minus zwei Prozent liegen soll, was vom Markt positiv aufgenommen wurde. Die Cisco-Papiere konnten nach Bekanntgabe im nachbörslichen Handel entsprechend profitieren und legten zwischenzeitlich um bis zu 9 Prozentpunkte zu. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Cisco ehrt Schweizer Partner
29. Oktober 2020 - Cisco Schweiz hat die Leistungen seiner Partner gewürdigt und in 15 Kategorien seine diesjährigen Partner-Awards verliehen. Einige Schweizer Partner kamen dabei sogar zu internationalen Award-Ehren.
Cisco Schweiz ernennt Christoph Koch zum CTO
7. September 2020 - Christoph Koch ist neuer Chief Technology Officer (CTO) von Cisco Schweiz. Auf der neu geschaffenen Position ist er für strategische Technologieentscheidungen für den Schweizer Markt verantwortlich und koordiniert alle Aktivitäten für den Technologieeinsatz bei Kundenprojekten.
Cisco enttäuscht mit Ausblick
14. August 2020 - Cisco erzielte im Q4 2020 ein besseres Ergebnis als erwartet, enttäuscht die Anleger aber mit einem verhaltenen Ausblick auf das erste Quartal 2020/21.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER