Windows 10 ab dem 29. Juli verfügbar

Windows 10 ab dem 29. Juli verfügbar

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juni 2015 - Es ist offiziell: Windows 10 wird ab dem 29. Juli bereitstehen. Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 können kostenlos auf das neue Betriebssystem von Microsoft upgraden.
Microsoft hat die Gerüchte bestätigt und offiziell verkündet: Windows 10 wird ab dem 29. Juli verfügbar sein, und zwar in 190 Ländern. PC-, Notebook- und Tablet-Nutzer von Windows 7 und Windows 8.1 werden ab diesem Datum kostenlos innert eines Jahres auf das neue Betriebssystem upgraden können. Wer beim Roll-out nicht lange warten will, wird das kostenlose Update in den nächsten Wochen vorreservieren können.

"Entwickelt unter Mithilfe von mehr als vier Millionen Menschen auf der ganzen Welt, markiert Windows 10 den Beginn einer neuen Technologie-Ära mit dem Ziel, die Menschen dabei zu unterstützen, grosse Taten zu vollbringen", kündigt Microsoft sein neues Betriebssystem, das mit der Rückkehr des Startmenüs, neuen Funktionen und Sicherheitsupdates aufwarten will, in einer Mitteilung an.

Windows 10 für Smartphones und weitere Geräte soll derweil später in diesem Jahr auf den Markt kommen. (aks)

Weitere Artikel zum Thema

Diese Versionen von Windows 10 wird es geben
15. Mai 2015 - Microsoft hat bekannt gegeben, welche verschiedenen Versionen von Windows 10 es in diesem Sommer geben wird. Dabei reicht die Bandbreite von Windows 10 Home bis Windows 10 Enterprise.
Windows 10: PCs vor Smartphones
4. Mai 2015 - Microsoft wird sein neues Betriebssystem Windows 10 gestaffelt veröffentlichen und mit dem neuesten Release ausserdem das Windows Media Center in Rente schicken.
Windows 10: Kein Gratis-Upgrade für Enterprise-Kunden
2. Februar 2015 - Die Enterprise-Versionen von Windows 7 und Windows 8/8.1 berechtigen nicht zu einem kostenlosen Upgrade auf Windows 10. Zudem wird es mit dem neuen Betriebssystem zwei verschiedene Enterprise-Varianten geben.
Windows 10: Lizenzmodell für OEMs bleibt, Abo-Modell für Geschäftskunden
28. Januar 2015 - Während sich die Nutzer von Windows 7 und 8.1 über ein kostenloses Update auf Windows 10 freuen dürfen, soll sich für die PC-Hersteller nichts ändern. Microsoft will am Lizenzmodell festhalten. Geschäftskunden können derweil mit einem Abo-Modell rechnen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER