Windows 10: Kein Gratis-Upgrade für Enterprise-Kunden

Windows 10: Kein Gratis-Upgrade für Enterprise-Kunden

(Quelle: Microsoft)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. Februar 2015 - Die Enterprise-Versionen von Windows 7 und Windows 8/8.1 berechtigen nicht zu einem kostenlosen Upgrade auf Windows 10. Zudem wird es mit dem neuen Betriebssystem zwei verschiedene Enterprise-Varianten geben.
Ende Januar hat Microsoft bekannt gegeben hat, dass alle Nutzer von Windows 7, Windows 8/8.1 und Windows Phone 8.1 kostenlos auf Windows 10 werden aktualisieren können, sofern sie die Migration innerhalb von 12 Monaten nach dem Release abschliessen (Swiss IT Reseller berichtete). Wie Microsoft nun im Windows For Your Business Blog präzisiert, profitieren auch alle Kunden mit Windows 7 Pro und Windows 8/8.1 Pro, zum Beispiel kleine Unternehmen, von diesem Angebot. Nicht eingeschlossen sind derweil Windows 7 Enterprise und Windows 8/8.1 Enterprise. Kunden mit diesen Betriebssystemen wird eine Windows Software Assurance (SA) – falls sie die nicht schon haben – ans Herz gelegt.

Gleichzeitig teilt Microsoft im Blog mit, dass es zwei verschiedene Enterprise-Versionen von Windows 10 geben wird, zum einen einen sogenannten Long Term Servicing Branch und zum anderen einen sogenannten Current Branch for Business. Mit dem Long Term Servicing Branch werden besonders kritische Systeme adressiert. Hier wird es während dem Mainstream-Support von fünf Jahren und dem Extended Support von weiteren fünf Jahren nur Sicherheits- und besonders kritische Updates geben. Mit dem Current Branch for Business werden neben diesen Updates auch neue Features verteilt, allerdings erst nachdem diese laut Microsoft von den Teilnehmern des Windows Insider Programs und allen Konsumenten ausgiebig getestet worden sind. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

Windows 10: Lizenzmodell für OEMs bleibt, Abo-Modell für Geschäftskunden
28. Januar 2015 - Während sich die Nutzer von Windows 7 und 8.1 über ein kostenloses Update auf Windows 10 freuen dürfen, soll sich für die PC-Hersteller nichts ändern. Microsoft will am Lizenzmodell festhalten. Geschäftskunden können derweil mit einem Abo-Modell rechnen.
Aus die Maus für Microsofts Windows RT?
23. Januar 2015 - Für Windows-RT-Tablets wird's offensichtlich kein Update auf Windows 10 geben und Microsoft selbst hat den Verkauf der Surface-Modelle mit abgespecktem Windows eingestellt. Das Ende von Windows RT könnte unmittelbar bevorstehen.
Upgrade auf Windows 10 ist kostenlos
22. Januar 2015 - Alle Nutzer von Windows 7, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 werden das Upgrade auf Windows 10 kostenlos erhalten. Ausserdem will Microsoft die Anwender im Sinne von Windows as a Service kontinuierlich mit neuen Funktionen beliefern.
So viel bezahlen OEMs für Windows 8.1 mit Bing
20. Januar 2015 - Berichten zufolge müssen OEMs Microsoft für Windows 8.1 mit Bing je nach Display-Grösse des Tablets, auf dem das OS installiert wird, zwischen 10 und 25 Dollar zahlen. Zumindest theoretisch.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER