Traditioneller PC-Markt schrumpft weiter
Quelle: Gartner

Traditioneller PC-Markt schrumpft weiter

2015 werden gemäss einer aktuellen Gartner-Prognose weltweit rund 20 Millionen klassische PCs weniger verkauft als im vergangenen Jahr. Der Tablet- und der Smartphone-Markt wachsen derweil weiter.
5. Januar 2015

     

Die Marktforscher von Gartner haben eine Prognose zum PC-, Tablet- und Smartphone-Markt 2015 veröffentlicht und gehen davon aus, dass die Nachfrage nach Tablets in diesem Jahr wie im Vorjahr verhalten bleiben wird – im Vergleich zum Wachstum in den Jahren vor 2014. Weltweit sollen 2015 alles in allem 233 Millionen Tablets über den Ladentisch gehen, was einem Wachstum um 8 Prozent entsprechen würde.

Im Handy-Markt rechnet Gartner 2015 mit einem Wachstum um 3,7 Prozent und rund 1,9 Milliarden verkauften Geräten. Der Absatz im PC-Markt soll derweil um 3 auf 321 Millionen Stück steigen, wobei dafür vor allem das Ultramobile-Premium-Segment verantwortlich zeichnet und der Absatz im traditionellen PC-Geschäft gemäss der Prognose um 20 Millionen Geräte sinken wird (siehe Grafik).



Ein Blick auf die Betriebssysteme zeigt derweil, dass auf rund 1,4 Milliarden aller in diesem Jahr verkauften Geräte Android laufen soll, was einem Wachstum um 26 Prozent entsprechen würde. Was Windows betrifft, rechnet man mit rund 355 Millionen verkauften Geräten, bei Apples iOS/Mac OS mit 279 Millionen und andere Betriebssysteme kommen auf 380 Millionen. Windows soll dabei stärker wachsen als iOS/Mac OS. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

EMEA-Server-Markt: Mehr Umsatz, weniger Absatz

4. Dezember 2014 - Laut Gartner haben die Server-Umsätze im EMEA-Raum im dritten Quartal 2014 um 1,2 Prozent zugelegt. Dies, obwohl die Zahl der verkauften Server um 4 Prozent gesunken ist.

3D-Drucker werden ab 2015 günstiger

27. Oktober 2014 - Das Marktforschungsunternehmen Gartner prognostiziert für dieses Jahr 108'151 verkaufte 3D-Drucker. In vier Jahren sollen es aber bereits 2,3 Millionen Stück sein und die Verkaufspreise werden sinken.

Tablet-Umsätze werden zurückgehen

16. Oktober 2014 - 2013 wurden noch 55 Prozent mehr Tablets verkauft als im Vorjahr. Dieses Jahr soll der Anstieg nur noch 11 Prozent betragen, so Gartner.
Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER