IBM-Partner erhalten Rabatte für integrierte Lösungen

IBM-Partner erhalten Rabatte für integrierte Lösungen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:

Mehr Ertrag mit Software-Hardware-Paketen


Neben seinem Cloud-Computing-Geschäft will IBM auch das Geschäft mit integrierten Software- und Hardware-Lösungen vorantreiben, die von Kunden angeblich immer stärker nachgefragt werden. Dazu hat Big Blue in New Orleans das neue Bonusprogramm IBM Solution Accelerator vorgestellt. IBM-Partner erhalten neu, neben 5 Prozent inkrementellem Rabatt für das Verkaufen von dafür qualifizierten IBM-Systemen, zusätzliche 15 Prozent, wenn sie dem Kunden dazu gleich auch passende Software verkaufen. Hinzu kommen weitere 10 Prozent Rückerstattung, wenn zudem noch eine zusätzliche Lösung, beispielsweise für Security, Compliance, Social Business oder Business Analytics, an den Mann gebracht wird.

Weiter gibt IBM Partnern, die Projekte im Rahmen der Initiativen Smarter Cities und Smarter Commerce verfolgen, neue Anreize und Nachlässe im 15-Prozent-Bereich auf entsprechende Lösungen wie die Intelligent Operations Center Cloud oder IBM Coremetrics, Sterling Commerce oder Unica. Und last but not least sollen Partner, die im KMU-Umfeld tätig sind, 28 Prozent Rabatt auf den Verkauf von IBM Smartcloud for Social Business erhalten. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

IBM verlegt Nordosteuropa-Hauptsitz von Zürich nach Madrid
9. Februar 2012 - IBM bringt seine beiden bisherigen europäischen Hauptstandorte in Madrid unter ein Dach. Davon unberührt bleibt die Schweizer Niederlassung von Big Blue.
IBM kauft Worklight
1. Februar 2012 - Das israelische Unternehmen Worklight wechselt in den Besitz von IBM. Big Blue baut mit dieser Übernahme sein Mobile-Portfolio aus.
Susanne Marty wechselt von IBM zu Swisscom
4. Januar 2012 - Bislang war Susanne Marty als Leiterin Marketing und Kommunikation bei IBM Schweiz tätig. Nun wechselt sie per Anfang Februar zu Swisscom.
Warren Buffett kauft 5,4 Prozent von IBM
15. November 2011 - Der US-Milliardär Warren Buffett investierte im vergangenen Quartal 10,7 Milliarden Dollar in insgesamt 64 Millionen IBM-Anteile. Damit gehören ihm nun 5,4 Prozent des Konzerns.
IBM i neu im Sortiment von Tech Data
27. Oktober 2011 - Tech Data nimmt IBM i, die Betriebssystemvariante der Power-Systems-Familie, in seinen Produktkatalog auf und verstärkt damit die Zusammenarbeit mit dem IT-Riesen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER