Samsung meldet abermals drastischen Gewinneinbruch

Samsung meldet abermals drastischen Gewinneinbruch

Samsung rechnet für das dritte Quartal 2023 mit einem Rückgang des operativen Gewinns um nahezu 80 Prozent. Der südkoreanische Hersteller hat schon seit einigen Monaten mit schwierigen Geschäften in mehreren Produktbereichen zu kämpfen.
11. Oktober 2023

     

Samsung meldet für das dritte Quartal 2023 einen vorläufigen Gewinn von 2,4 Billionen Won (rund 1,6 Milliarden Franken). Das entspricht im Jahresvergleich einem Rückgang von fast 80 Prozent. Der Umsatzrückgang fällt hingegen etwas moderater aus. Hier prognostiziert Samsung rund 67 Billionen Won, umgerechnet 45 Milliarden Franken, und somit einen Rückgang um 12,7 Prozent. Detaillierte Zahlen legt das Unternehmen erst zu einem späteren Zeitpunkt vor.


Es ist für den südkoreanischen Hersteller nicht das erste Quartal mit deutlich rückläufigen Zahlen. Bereits das gesamte erste Halbjahr 2023 fiel für Samsung turbulent aus, im zweiten Quartal brach der Gewinn gar um 95 Prozent ein ("Swiss IT Reseller" berichtete). Als Grund nannte das Unternehmen die Verlangsamung der Ausgaben von Verbrauchern "angesichts eines unsicheren globalen makroökonomischen Umfelds". Im zweiten Quartal hatte vor allem der Smartphone-Bereich mit einer rückläufigen Nachfrage zu kämpfen, bei Systemhalbleitern beziehungsweise allgemein bei Komponenten sah es ebenfalls nur wenig besser aus.
Samsung erklärte jedoch mit der Veröffentlichung der Ergebnisse für das zweite Quartal, dass man davon ausgehe, dass sich die weltweite Nachfrage in der zweiten Jahreshälfte allmählich erholen wird, was auch zu einer Verbesserung der Erträge aus dem Komponentengeschäft führen soll. "Allerdings könnten sich die anhaltenden makroökonomischen Risiken als Herausforderung für eine solche Erholung der Nachfrage erweisen." Diese Effekte scheinen nunmehr eingetreten zu sein. Dennoch haben die aktuellen Zahlen die Erwartungen der Aktionäre übertroffen. Mit der Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse ging der Kurs der Samsung-Papiere nach oben. (sta)


Weitere Artikel zum Thema

Samsung will wohl eigene Mobile-GPUs entwickeln

5. Oktober 2023 - Bisher setzte Samsung bei den GPUs für seine Mobilgeräte auf eine Kooperation mit AMD: Nun geht das Gerücht um, Samsung wolle künftig mit eigenen Mobile-GPUs aufwarten und so von AMD unabhängig werden.

Apple könnte Samsung als globaler Smartphone-Marktführer ablösen

5. September 2023 - Laut Zahlen von Trendforce wurden im zweiten Quartal 2023 weltweit 272 Millionen Smartphones produziert. Das sind 6,6 Prozent weniger als vor Jahresfrist.

Samsung erleidet massiven Gewinneinbruch

27. Juli 2023 - Aufgrund der schwachen Nachfrage nach Speicherchips muss Samsung einen Gewinneinbruch von 95 Prozent hinnehmen. Allerdings geht das Unternehmen nun von einer Erholung des Marktes aus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER