Intel und Mediatek vereinbaren Foundry-Kooperation

Intel und Mediatek vereinbaren Foundry-Kooperation

(Quelle: Intel)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juli 2022 - Mediatek macht Intel zum Foundry-Partner und nutzt im Zuge dessen künftig die Prozesstechnologien des amerikanischen Chip-Herstellers. Das Unternehmen möchte durch diesen Schritt eine ausgewogenere und widerstandsfähigere Lieferkette aufbauen.
Im Mai wurde bekannt, dass sich der CEO von Intel und der Vizevorsitzende von Samsung getroffen haben, um zu besprechen, wie sie stärker im Foundry-Chips-Business mitmischen können, um die Abhängigkeit der internationalen Lieferketten von China zu reduzieren ("Swiss IT Reseller" berichtete). Nun hat Intel eine strategische Partnerschaft mit Mediatek vereinbart, im Zuge derer die Taiwanesen die Prozesstechnologien von Intel Foundry Services (IFS) für die Herstellung verschiedener Chips verwenden werden, die in Smart-Edge-Geräten Verwendung finden. Durch die Kooperation mit einem zusätzlichen Foundry-Partner, der über beträchtliche Kapazitäten in den USA und Europa verfüge, sei Mediatek in der Lage, eine ausgewogenere und widerstandsfähigere Lieferkette aufzubauen, wie es in einer Mitteilung dazu heisst.

"Als einer der weltweit führenden fabriklosen Chipdesigner, der mehr als 2 Milliarden Geräte pro Jahr versorgt, ist Mediatek für IFS ein herausragender Partner für die nächste Wachstumsphase", ist Randhir Thakur, Präsident von Intel Foundry Services, überzeugt. Und er fährt fort: "Wir verfügen über die richtige Kombination aus fortschrittlichen Prozesstechnologien und geografisch breit gefächerten Kapazitäten, um Mediatek dabei zu helfen, die nächste Milliarde vernetzter Geräte für eine Vielzahl von Anwendungen zu liefern."

NS Tsai, Corporate Vice President of Platform Technology & Manufacturing Operations bei Meditek ergänzt seinerseits: "Mediatek verfolgt seit langem eine Multi-Sourcing-Strategie. Wir haben eine bestehende 5G-Data-Card-Partnerschaft mit Intel und erweitern nun unsere Beziehung zur Herstellung von Smart-Edge-Geräten mit Intel Foundry Services. Mit seinem Einsatz für umfangreiche Kapazitätserweiterungen bietet IFS Mediatek einen Mehrwert, da wir eine stärker diversifizierte Lieferkette anstreben." (af)

Weitere Artikel zum Thema

Intel forciert Lobbying für CHIPS Act
22. Juli 2022 - US-Chiphersteller geben Millionen Dollar für Lobbyspenden aus. Das Ziel: Der CHIPS Act, der die US-Chipindustrie mit Subventionen unterstützt, soll schneller verabschiedet werden.
Qualcomm, Apple und Mediatek dominieren Mobile-ARM-Chip-Markt
17. Juni 2022 - Die Umsätze mit ARM-basierten Mobile-Chips kletterten 2021 um 27 Prozent auf über 35 Milliarden Dollar. Der Marktbereich wird beherrscht von Qualcomm, Apple und Mediatek, deren kumulierter Marktanteil bei fast 90 Prozent liegt.
Intel Arc A380: Verkaufsstart der ersten Intel-Grafikkarte seit Jahren
17. Juni 2022 - Intel startet mit dem Verkauf seiner neu entwickelten Grafikkarten. Der Verkaufsstart für das erste Modell Arc A380 hat nun in China stattgefunden. Über den Sommer hinweg sollen neue Märkte angesteuert werden.
Intel investiert in Auftragsfertigung und RISC-V
9. Februar 2022 - Über eine Milliarde US-Dollar will Intel für die Stärkung seiner Auftragsfertigung aufwenden. Neu ist der Chip-Riese zudem Premier-Mitglied im RISC-V-Konsortium und wird künftig wohl auch die RISC-V-Architektur unterstützen.
Intel investiert 20 Milliarden Dollar in US-Chip-Fertigung
22. Januar 2022 - Intel will bei der Chip-Fertigung wieder die Führung übernehmen und investiert 20 Milliarden Dollar in neue Produktionsanlagen, die 2025 im US-Bundesstaat Ohio den Betrieb aufnehmen werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER