Tata Consultancy Services mit mehr Umsatz aber stagnierendem Gewinn

Tata Consultancy Services mit mehr Umsatz aber stagnierendem Gewinn

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. Juli 2022 - Im ersten Quartal konnte Tata Concultancy Services seinen Umsatz gegenüber Vorjahr um 10,2 Prozent steigern. Dass der Gewinn dennoch mehr oder weniger stagnierte beziehungsweise leicht rückläufig ausfiel, sei unter anderem auf Investitionen im HR-Bereich zurückzuführen.
Tata Consultancy Services hat die Zahlen für das abgelaufene erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 veröffentlicht. Diese zeigen ein Umsatzwachstum gegenüber Vorjahr von 10,2 Prozent auf 6,78 Milliarden Dollar. Der operative Gewinn gab derweil leicht nach und kam bei 1,566 Milliarden Dollar zu liegen, der Nettogewinn bei 1,218 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Im ersten Quartal des vergangenen Jahres wurde ein operativer Gewinn von 1,57 Milliarden Dollar und ein Nettogewinn von 1,221 Milliarden Dollar ausgewiesen.

Die Entwicklungen beim Gewinn seien auf Lohnerhöhungen, Investitionen ins Talentmanagement und die Normalisierung der Reisekosten zurückzuführen, heisst es in einer Mitteilung. Die Zahl der Mitarbeitenden stieg im abgelaufenen Quartal um 14‘136, womit das Unternehmen in diesem Jahr erstmals die Mitarbeiterzahl von 600'000 knackte. (af)

Weitere Artikel zum Thema

TSMC mit 44 Prozent mehr Umsatz
8. Juli 2022 - Der Halbleiter-Konzern TSMC informiert im Vorfeld der Quartalszahlenveröffentlichung über eine überraschend hohe Umsatzsteigerung. Bereits ist von einer Entspannung auf dem Chip-Markt die Rede.
Micron liefert enttäuschenden Ausblick
1. Juli 2022 - Micron Technology konnte im jüngsten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich zulegen und erfüllt damit die Markterwartungen. Hingegen fiel der Ausblick aufs laufende Quartal höchst unbefriedigend aus.
Adobe senkt Prognose fürs Geschäftsjahr 2022
17. Juni 2022 - Zwar konnte Adobe im jüngsten Quartal bei Umsatz und Gewinn einmal mehr zulegen und übertraf damit auch die Markterwartungen, doch gibt man sich weniger optimistisch als zuvor, was die weitere Geschäftsentwicklung anbelangt.
IBM macht im Q1 Abstriche im Infrastrukturgeschäft
20. April 2022 - Nach der Abspaltung des Managed-Infrastructure-Services-Geschäfts kann IBM in allen Geschäftsfeldern wachsen – ausser bei der Infrastuktur.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER