Micron liefert enttäuschenden Ausblick

Micron liefert enttäuschenden Ausblick

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juli 2022 - Micron Technology konnte im jüngsten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich zulegen und erfüllt damit die Markterwartungen. Hingegen fiel der Ausblick aufs laufende Quartal höchst unbefriedigend aus.
Speicherchip-Hersteller Micron Technology hat die Ergebnisse fürs das per 2. Juni abgeschlossene dritte Geschäftsquartal des Jahres veröffentlicht. Der Umsatz belief sich auf 8,64 Milliarden Dollar, womit das Vorjahresergebnis um 16 Prozent übertroffen wurde. Noch deutlicher aufwärts ging's beim Nettogewinn, der mit 2,63 Milliarden Dollar oder 2,59 Dollar pro Aktie rund 51 Prozent über dem Vorjahresergebnis zu liegen kam. Mit dem Ergebnis entsprach Micron den Markterwartungen beziehungsweise übertraf sie beim Gewinn geringfügig.

Hingegen sorgte der Chip-Konzern beim Ausblick aufs laufende Quartal für eine massive Enttäuschung: So stellt das Management einen Umsatz von gerade einmal 7,2 Milliarden Dollar in Aussicht, während sich die von Factset befragten Analysten 9,15 Milliarden erhofft hatten. Noch krasser gehen die Prognosen beim Gewinn auseinander: So stellt Micron einen Gewinn pro Aktie von 1,63 Dollar in Aussicht, die Marktbeobachter rechneten im Schnitt aber mit 2,6 Dollar.

Der Aktie reagierte auf die Meldungen im nachbörslichen Handel mit nur geringen Verlusten. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Speicherhersteller Micron geht von anhaltendem DDR5-Mangel aus
22. Dezember 2021 - Micron Technology hat die Zahlen fürs erste Quartal des Geschäftsjahres 2022 bekannt gegeben und warnt dabei auch vor einem anhaltenden Mangel an DDR5-Speicher.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER