Zendesk verkauft und geht von der Börse

Zendesk verkauft und geht von der Börse

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Juni 2022 - Der Spezialist für Kundenmanagement-Lösungen Zendesk geht für etwas mehr als 10 Milliarden Dollar in die Hand von Investoren über. Diese wollen das US-Softwareunternehmen von der Börse nehmen. Der Verwaltungsrat habe einstimmig für den Deal gestimmt.
Zendesk verkauft und geht von der Börse
(Quelle: Zendesk)
Im Februar dieses Jahres hatte er ein Übernahmeangebot von 17 Milliarden Dollar abgelehnt, nun verkauft Mikkel Svane (Bild), CEO und VRP des Chatbot-Experten Zendesk, das Unternehmen für 10,2 Milliarden Dollar an die Private-Equity-Firma Hellman & Friedman, die Investmentgesellschaft Premira und eine Tochtergesellschaft der Abu Dhabi Investment Authority. Diese wollen den auf Kundenmanagement-Lösungen spezialisierten US-Softwarehersteller, dessen Ursprünge eigentlich in Kopenhagen liegen, von der Börse nehmen, wie es in einem Bericht des "Handelsblatt" heisst.

Zum Verkauf gedrängt habe der Verwaltungsrat. Dieser sei dem Bericht zufolge zum Schluss gekommen, dass die Transaktion die beste Alternative darstelle und habe einstimmig dafür gestimmt. Die Transaktion biete den Aktionären einen sicheren Wert zu einem deutlichen Aufschlag auf den Handelspreis der Zendesk-Aktien. Konkret entspricht das Übernahmeangebot 77,50 Dollar pro Aktie und liegt damit 34 Prozent über dem Schlusskurs von Donnerstag.

Der Schritt kommt einigermassen überraschend, habe der Verwaltungsrat im Juni doch noch eine Mitteilung versendet, in der festgehalten wurde, dass die weitere Umsetzung des strategischen Plans des Unternehmens als unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen zum jetzigen Zeitpunkt im besten Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre sei, wie "Inside-it" schreibt. Demnach habe damals kein verwertbarer Vorschlag vorgelegen. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Oracle hat Cerner übernommen
9. Juni 2022 - Die 28-Milliarden-Dollar-Übernahme des Healthcare-IT-Anbieters Cerner durch Oracle ist perfekt. Oracle-Chairman Larry Ellison will damit die Zukunft des Gesundheitswesens neu definieren.
EA führt Übernahmegespräche mit Apple, Disney, Comcast und Amazon
24. Mai 2022 - Electronic Arts soll nach einem neuen Mutterkonzern suchen, im Gespräch sind Apple, Disney, Comcast und Amazon. Besonders für Apple dürfte der Deal attraktiv sein.
Broadcom soll Übernahme von Vmware in Betracht ziehen
23. Mai 2022 - Die beiden Unternehmen Broadcom und Vmware sollen sich derzeit in Übernahmeverhandlungen befinden. Der Kaufpreis, den Broadcom für die Akquisition hinlegen müsste, könnte bei gut 50 Milliarden Dollar liegen.
Netrics verkauft Infrastruktur-Sparte
26. April 2022 - Netrics will sich künftig stärker auf Dienstleistungen in den Bereichen Cloud und Modern Workplace fokussieren und seine Consulting Services ausbauen. Aus diesem Grund verkauft Netrics seine Infrastruktur-Sparte an die NorthC Gruppe.
UMB Solutions wird umfirmiert in Mesoneer
1. April 2022 - Drei Monate nach dem Verkauf von UMB an BKW firmiert sich die vom Verkauf nicht betroffene Software-Sparte UMB Solutions jetzt um und heisst neu Mesoneer.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER