Samsung investiert bis 2023 rund 206 Milliarden US-Dollar
Quelle: Samsung Display

Samsung investiert bis 2023 rund 206 Milliarden US-Dollar

Aus Angst, den Anschluss zur Konkurrenz zu verlieren, plant Samsung Investitionen über 206 Milliarden US-Dollar über die kommenden zwei Jahre.
24. August 2021

     

Um die Bereiche Biopharmazie, Künstliche Intelligenz, Halbleiter und Roboterindustrie nach der Pandemie voranzutreiben, investiert Samsung nach eigenen Angaben bis 2023 206 Milliarden US-Dollar (240 Billionen Won), wie "Yahoo Finance" berichtet. Man wolle mit dem Investment die starke Position in den Schlüsselmärkten wie etwa der Chip-Herstellung sichern und Chancen für Wachstum in den genannten Bereichen nutzen können.


Die Investitionen sind offenbar der Angst geschuldet, dass man ins Hintertreffen geraten könnte, was letztlich nicht mehr aufzuholen wäre. "Die Chipindustrie ist das Rückgrat der koreanischen Wirtschaft […]. Unsere aggressiven Investitionen sind eine Überlebensstrategie in dem Sinne, dass es fast unmöglich ist, wieder auf die Beine zu kommen, wenn wir unsere Wettbewerbsfähigkeit verlieren", so Samsung Electronics in einer Erklärung. Gerade während der derzwit noch immer anhaltenden Knappheit an Chips und Komponenten liefert sich Samsung ein Rennen gegen andere grosse Mitstreiter wie Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC) und Intel. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Samsung stellt Galaxy Z Fold3 und Z Flip3 vor

12. August 2021 - Samsung hat die neueste Generation seiner Falt-Smartphones vorgestellt, mit denen der Konzern den Massenmarkt erobern will. Die neuen Geräte sind wasserdicht und ausserdem günstiger als ihre Vorgänger. Sie kommen am 27. August in den Handel.

Xiaomi übernimmt Führung im globalen Smartphone-Markt

6. August 2021 - Erstmals konnte Xiaomi mit einem Marktanteil von 17,1 Prozent den bisherigen Spitzenreiter Samsung verdrängen und im weltweiten Smartphone-Markt die Führung übernehmen.

Erfolgreiches zweites Quartal für Samsung

29. Juli 2021 - Samsung meldet fürs zweite Quartal ein Umsatzplus von 20 Prozent und einen Profit, der 54 Prozent über Vorjahr liegt. Vor allem des Chip-Geschäft lief wie geschmiert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER