Neuer Marktplatz, Leiter und Partnerprogramm für KI-Sparte von Also
Quelle: SITM

Neuer Marktplatz, Leiter und Partnerprogramm für KI-Sparte von Also

Also baut das KI-Angebot aus. Mit einer neuen Marktplatzplattform, einem neuen Leiter der KI-Einheit sowie der Ankündigung eines neuen, auf Künstliche Intelligenz ausgelegten Partnerprogramms.
22. September 2020

     

Der Distributor Also lanciert eine neue Marktplatzplattform für Künstliche Intelligenz (KI). Die neue Plattform soll KI-Lösungen – von Bausteinen bis zu vollen Applikationen – von "führenden KI-Vendoren" aus dem Partnernetzwerk von Also anbieten, so der Disti. Ausserdem ist ein neues Partnerprogramm für den KI-Bereich beim Disti in Arbeit. Wie Also erklärt, sagen Experten eine Verdopplung des KI-Marktes auf mehr als 300 Milliarden Dollar in den kommenden vier Jahren voraus, worauf sich der Disti mit den neuen Massnahmen rüstet.


Auch bekommt die KI-Einheit des Distis einen neuen Chef: Peter Ivanov wird zum Head of Artificial Intelligence bei Also ernannt. Der Bulgare arbeitet seit 2019 beim Distributor und blickt auf 30 Jahre Erfahrung in der IT-Branche zurück. Unter anderem sollen unter seiner Obhut neue Lösungen für den Channel entwickelt werden. In der Pipeline ist ausserdem ein spezielles KI-Partnerprogramm für Systemhäuser und Reseller, welches diesen dabei helfen soll, "die Chancen von KI zu monetarisieren und erste KI-Projekte erfolgreich umzusetzen", wie es vonseiten Also heisst. (win)



Weitere Artikel zum Thema

Jan Bogdanovich neu Mitglied der Also-Konzernleitung

18. September 2020 - Für Also sind verbrauchsbasierte As-a-Service-Angebote zunehmend wichtig. Der Leiter des Geschäftsbereichs Consumptional Business, Jan Bogdaonvich, wurde deshalb in die Konzernleitung berufen.

Also mit neuem virtuellem Veranstaltungsformat

10. September 2020 - Die virtuelle Also-Messe Spotlight wird in Form von länderspezifischen Online-Events mit globalen und lokalen Anbietern veranstaltet.

Also steigert Umsatz und Gewinn

24. Juli 2020 - Also meldet fürs erste Halbjahr einen Umsatzanstieg von 13,1 Prozent auf 5,5 Milliarden Euro. Der Gewinn stieg um 31,9 Prozent auf 44,8 Millionen Euro.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER