x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Start der neuen Apple-Chips

Start der neuen Apple-Chips

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. Juni 2020 - Die Einführung der neuen hauseigenen Apple-Chips für Macs bringt neue Möglichkeiten und einfachere, plattformübergreifende Optionen für Entwickler. Ein Developer Toolkit ist ebenfalls bereits in der Pipeline.
Im Rahmen der Entwicklerkonferenz WWDC sprach Apple über die lange angekündigte Verwendung selbst produzierter Chips für seine Geräte. Bis zum Ende des Jahres sollen die ersten Geräte mit eigenen Apple-Chips auf den Markt kommen, bis in zwei Jahren wird die Transformation voraussichtlich abgeschlossen sein. Die Entwickler können nun damit beginnen, ihre Applikationen für die neue Architektur zu optimieren. Apple gab an, dass damit unter anderem auch die Entwicklung vereinfacht und vereinheitlicht werden soll. Um die Entwicklergemeinde dabei zu unterstützen, lanciert Apple das Universal App Quick Start Program, im Rahmen dessen die Devs unter anderem Zugang zu Foren, Dokumentationen, Beta-Versionen von MacOS sowie Xcode 12 bekommen. Der Wechsel zu den eigenen Chips sei "der grösste Sprung in der Geschichte des Mac", so Apple. Die neuen Mac-Chips basieren auf der Erfahrung, die Apple mit den SoC für seine mobilen Geräte bereits seit mehreren Jahren hat.

Um mit dem Wechsel auf die neuen Chips starten zu können, lanciert Apple das bereits erwähnte Universal App Quick Start Program, im Rahmen dessen auch ein Developer Toolkit (DTK) bestellt werden kann. Dieses umfasst einen Mac Mini mit dem Apple-Chip A12Z Bionic SoC, 16GB RAM, 512GB SSD, und eine Vielzahl Mac I/O Ports. Das DTK muss zum Ende des Programms zurückgegeben werden und kostet 500 Dollar. Entwickler können sich unter auf der Developer-Plattform für das Programm bewerben. (win)

Weitere Artikel zum Thema

EU nimmt Apple doppelt unter die Lupe
17. Juni 2020 - Die EU-Kommission untersucht auf Beschwerden hin den Umgang von Apple mit Abonnements im App Store und mit der NFC-Schnittstelle des iPhone.
Android-Geräte als iPhone-Anzahlung
15. Juni 2020 - 2015 konnte man bei Apple Android-Geräte als Anzahlung für ein iPhone beisteuern, das Programm wurde aber rasch wieder eingestellt. Nun ist die Option erstmals zurück, wenn auch nur in den USA.
Apple stellt an der WWDC eigene Chips vor
9. Juni 2020 - Schon 2021 sollen Apple-Rechner mit einem eigenen, ARM-basierten Chip erscheinen. Vorgestellt wird der Chip den Entwicklern anscheinend bereits an der Entwicklerkonferenz WWDC Ende Juni.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER