x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Apple stellt an der WWDC eigene Chips vor

Apple stellt an der WWDC eigene Chips vor

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Juni 2020 - Schon 2021 sollen Apple-Rechner mit einem eigenen, ARM-basierten Chip erscheinen. Vorgestellt wird der Chip den Entwicklern anscheinend bereits an der Entwicklerkonferenz WWDC Ende Juni.
Apple soll an der Ende Juni stattfindenden Entwicklerkonferenz WWDC bereits die eigenen, ARM-basierten Chips vorstellen, die in Mac-Computern verbaut werden sollen. Dies berichtet "Bloomberg" mit Bezug auf Insider-Wissen. Die Entwicklerkonferenz WWDC beginnt am 22. Juni.

Die neuen Chips für Apple-Rechner basieren auf der gleichen Technologie, wie die Apple-Chips, die in iPhones und iPads verbaut werden und bauen auf ARM-Technologie auf. Offenbar will Apple den Chip nun seinen Entwicklern zeigen, um diese auf den kommenden Wechsel bei der Apple-Hardware vorzubereiten, da diese Zeit brauchen werden, um Applikationen für die neue Architektur zu optimieren.

Apple hatte seit 2006 Intel-Chips in seinen Rechnern verbaut. Ein Chip von Apple selbst kam noch nie in der Geschichte des Unternehmens in einem Computer zum Einsatz. Die ersten Geräte werden 2021 erwartet ("Swiss IT Reseller" berichtete), Insider berichten aber, dass Apple zukünftig alle Geräte auf den eigenen Chips aufbauen will. Angeblich performen die ARM-Chips bei den internen Tests massiv besser als die Intel-Chips, besonders hinsichtlich der Grafik-Performance und beim Einsatz von KI. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Apple-Aktie mit Allzeithoch
8. Juni 2020 - Apple trotzt der Coronakrise und verzeichnete am 5. Juni ein neues Rekordhoch an der Börse. Die Aktien des Technologieriesen erreichten bei Börsenschluss die Marke von 331,50 US-Dollar.
Weisses Haus will Chip-Produktion auf heimischem Boden
11. Mai 2020 - Medienberichten zufolge diskutiert die US-Regierung mit Chipherstellern wie TSMC und Intel über die Möglichkeit, Produktionsstätten in den Vereinigten Staaten zu errichten.
Google arbeitet an eigenen Chips für Pixel-Smartphones und Chromebooks
15. April 2020 - Google will offenbar unabhängiger von Zulieferern werden und entwickelt zusammen mit Samsung einen neuen Chip, der kommende Generationen der hauseigenen Pixel-Smartphones und Chromebooks mit Rechenleistung versorgen soll.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER