Mobiliar beteiligt sich an Ringier

Mobiliar beteiligt sich an Ringier

(Quelle: Ringier)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. Februar 2020 - Mobiliar und das Medienhaus Ringier haben bereits beim Projekt Scout24 zusammengearbeitet. Nun wird daraus eine langfristige Kooperation: Mobiliar steigt mit einer Beteiligung von 25 Prozent beim Verlag ein.
Die Versicherung Mobiliar beteiligt sich mit 25 Prozent an Ringier, wie die beiden Unternehmen am an einem gemeinsamen Mediengespräch mitteilten. Ringier und Mobiliar arbeiten bereits seit vier Jahren im Joint-Venture Scout24 zusammen. Nun wollen die Unternehmen ihre "erfolgreiche Partnerschaft vertiefen" und eine langfristige Kooperation eingehen", zitiert "Persoenlich.com".

"Das langfristige Commitment der Mobiliar beeindruckt uns und das passt zu Ringier. Die Mobiliar unterstützt die Strategie von Ringier, international konsequent in digitale Marktplätze, unabhängigen Journalismus und Spitzen-Technologien zu investieren. Ringier hat sich in den vergangenen Jahren zu einem digital führenden Medienunternehmen in Europa entwickelt. Diesen Weg werden wir weitergehen. Die journalistischen Marken bleiben unabhängig", so Marc Walder, CEO von Ringier.

Mobiliar wolle die Transformation im Bereich der Digitalisierung bei Ringier mitfinanzieren, schreibt "SRF". Das Verlagshaus Ringier setzt schon seit längerem auf digitale Plattformen und will diese Transformation forcieren. "Mit Ringier haben wir einen Partner gefunden, der sieben Jahre Vorsprung hat", so Mobiliar-CEO Markus Hongler.

Mobiliar-Verwaltungsratspräsident Urs Berger und CEO Markus Hongler werden beide Teil des Verwaltungsrats von Ringier. Wie viel sich Mobiliar die Beteiligung hat kosten lassen, wurde derweil nicht genannt. Die Transformation soll im zweiten Quartal 2020 abgeschlossen werden. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Thomas Kühne wird IT-Leiter bei Mobiliar
16. Juli 2018 - Mobiliar hat Thomas Kühne (Bild) als neuen Leiter IT engagiert. Er wird Rolf Trüeb ablösen, der in Pension geht.
Mobiliar kauft Business-Software-Firma Bexio
5. Juli 2018 - Mobiliar kauft Bexio, ein Start-up für Business Software. Der Versicherer setzt mit der Übernahme darauf, in Zukunft seine Position auf dem KMU-Markt weiter auszubauen. Auch Bexio profitiert durch den Kauf und will sich als KMU-Plattform weiterentwickeln.
SRG-Anteile bei Admeira gehen komplett an Swisscom und Ringier
29. Juni 2018 - Im Admeira-Aktionariat ändert sich die Zusammensetzung: SRG verkauft ihre Beteiligung an Swisscom und Ringier. Der Aktienverkauf soll die Aufnahme neuer Inventargeber und Aktionäre ermöglichen, während das SRG-Inventar künftig weiterhin exklusiv über Admeira vermarktet werden soll.
Ringier investiert in Health Start-up Baze
21. Juni 2018 - Ringier beteiligt sich mit Sanner Ventures und Business Angels am Zürcher Start-up Baze. Angesiedelt im Bereich der personalisierten Nährstoffergänzung plant Baze, sich mit dem neuen Kapital auf dem Schweizer Markt zu etablieren und sein Service-Portfolio weiter auszubauen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER