Huawei verklagt FCC wegen Streichung von Subventionen

Huawei verklagt FCC wegen Streichung von Subventionen

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. Dezember 2019 - Huawei hat bekanntgegeben, die US-amerikanische Kommunikationsbehörde zu verklagen. Dies, weil die FCC Subventionen für den Kauf von Kommunikationsausrüstung von Unternehmen gestrichen hat, die als Bedrohung für die nationale Sicherheit gelten, und zu denen wird auch Huawei gezählt.
Der Streit zwischen dem chinesischen Technologiekonzern Huawei und den US-Behörden eskaliert einmal mehr. Diesmal ist es Huawei, das in einer Pressekonferenz (siehe Video) bekanntgegeben hat, die Federal Communications Commission (FCC) verklagen zu wollen, weil diese mit einer neuen Regelung Subventionen in der Höhe von jährlich 8,5 Milliarden US-Dollar gestrichen hat, die ursrprünglich in ländlichen Regionen der USA dazu verwendet werden sollten, um Telekommunikations-Equipment zu kaufen. Die Regelung sieht vor, dass besagtes Equipment nicht von Unternehmen gekauft werden darf, die eine Bedrohung für die nationale Sicherheit darstellen, und zu diesen Unternehmen wird Huawei gezählt.

Huaweis Chef-Jurist, Song Liuping, stellt sich auf den Standpunkt, der Vorsitzende der FCC, Ajit Pai, ein Vertrauter von US-Präsident Donald Trump, habe es bisher versäumt, Beweise dafür vorzulegen, dass Huawei eine Sicherheitsbedrohung für die USA darstelle. Huawei sieht in der neuen Regelung der FCC eine Zuwiderhandlung gegen die US-Verfassung und stellte in Aussicht, diese mit aller Vehemenz bekämpfen zu wollen. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

USA verlängert Ausnahmeregelung für Handel mit Huawei erneut
19. November 2019 - Die US-Regierung verlängert die Ausnahmeregelung für den Handel mit Huawei erneut um 90 Tage. Begründet wird dieser Schritt damit, dass man die Mobilfunkversorgung in ländlichen Gebieten nicht gefährden will.
Huawei trotz Sanktionen mit Umsatzzuwachs
17. Oktober 2019 - Dank gut laufendem Smartphone-Geschäft konnte der chinesische Hersteller Huawei den Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres um fast 25 Prozent anheben, US-Sanktionen hin oder her.
Trump lockert Huawei-Handelsverbot
11. Oktober 2019 - Die US-Regierung plant, einer Reihe von US-Unternehmen Lizenzen zu erteilen, um mit dem chinesischen Hersteller Huawei trotz des im Mai ausgesprochenen Handelsverbots Geschäfte zu machen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER